Gäste 2015 Archive - Seite 2 von 2 - www.kittycon.de www.kittycon.de

Kategorie: Gäste 2015

Joerg Schlonies – ein Universum voller Zwerge und Gnome

schrieb am 22.09.2015 - Allgemein, Gäste 2015 - Noch keine Kommentare

Joerg Schonies ka Joerch bei der KittyCon 2015 in Langenfeld

Mein Name ist Joerg Schlonies (aka Joerch) und ich bin freiberuflicher Charakter-Designer und konzeptioneller Illustrator aus Darmstadt. Ich beschäftige ich mich derzeit hauptsächlich mit der Entwicklung von Fantasy-Charakteren und Cover-Illustrationen.
Da ich permanent durch verschiedenste Dinge um mich herum inspiriert werde, erarbeite ich – neben den Auftragsarbeiten für Verlage – meine Illustrationen oft anhand eigener erdachter Szenen und Geschichten, die ich dann zu kleinen fantastischen Bild- oder Buchbänden zusammenfasse. In diesen setze ich mich künstlerisch mit aktuellen gesellschaftlichen Problemen auseinander oder bearbeite spezielle Themen aus verschiedensten fantastischen Bereichen.

Während der Entwicklung einer Fantasy-Figur versuche ich dieser immer viel Persönlichkeit zu verleihen, bestimmt durch ihre literarische Beschreibungen und ergänzt mit meinem persönlichen Stil zu zeichnen. Die Umsetzung innerhalb einer illustrierten Szene rundet dann die Beschreibung der Figur ab. Als professioneller bildender Künstler arbeite ich dabei meist digital, aber auch sehr viel mit traditionellen Medien wie Bleistift, Kohle oder anderen Techniken.

Ich besitze ein Diplom für Illustration des Instituts für Kunst- und Kunsttherapie Bochum (IBKK) und arbeite zusätzlich zu meiner Tätigkeit als Illustratorals als Dozent für traditionelle und digitale Zeichentechniken sowie Character Design an verschiedenen Einrichtungen wie beispielsweise der VHS Dieburg oder auch in der JVA.

https://www.facebook.com/dojoerch

Bilder von Joerg Schlonies aka Jorech

„Proud Hunters“ und „Azazel“ – Bilder von Joerg Schlonies aka Jorech

 

Werner Karl – Picten, Römer, Spiegelkrieger

schrieb am 15.09.2015 - Allgemein, Gäste 2015 - 2 Kommentare

Werner Karl bei der Kitty Moan Convention 2015

Werner Karl – waschechter Nürnberger – arbeitet im Lohn-&-Brot-Beruf leidenschaftlich und engagiert als Troubleshooter im technischen und kaufmännischen Außendienst in der bayerischen Druckindustrie. Als Autor schreibt er Romane, Stories, Artikel und Rezensionen im Bereich der phantastischen Literatur. Besonders haben es ihn die Genre Dark-/History-Fantasy, Fantasy allgemein und die Science-Fiction angetan. Mehrere seiner Kurzgeschichten erschienen in diversen Anthologien, z.B. des NOEL-Verlages. Weiterhin ist er Chefredakteur des www.buchrezicenter.de und Mitredakteur des www.sfbasar.de. Unlängst erschien ein Artikel von ihm in der Autoren-Fachzeitschrift FEDERWELT.

Bei der Kitty Moan Convention liest Werner Karl aus „Druide der Spiegelkrieger“, Band I der Spiegelkrieger-Trilogie. Natürlich gibt es die Bücher an seinem Stand auch zum Kauf, gerne signiert und abgerundet mit Diskussionen rund ums Schreiben, die Picten, die Römer und den Spagat zwischen Fantasy und Science-Fiction.

Die "Spiegelkrieger-Trilogie von Werner Karl

Lars Adler – Taffe Frauen in Film und Comic

schrieb am 14.09.2015 - Allgemein, Gäste 2015 - Noch keine Kommentare

Lars Adler bei der Kitty Moan Convention über Heldinnen in Film und Comic

Lars Adler, gebürtiger Kölner Jahrgang 1971, ist bereits auf mehreren SF-Conventions national und international als Referent oder Diskussionspartner in Erscheinung getreten. Seine Vorträge decken dabei ein breites Spektrum an Themen ab, von Wissenschaft und Technik über Schwertkampf und LARP zu SF aus Film und Fernsehen, Amerika und Asien. Nebenbei schreibt er hin und wieder auch selbst Kurzgeschichten, die er auf seiner Webseite www.CauNo.de veröffentlicht.

Auf der Kitty Moan Convention wird Lars Adler einen Überblick über die Welt der Film- und Comic-Heldinnen der letzten fünf Dekaden geben.

Uwe Fischer – Chrom, Skelette und Gitarren

schrieb am 31.08.2015 - Allgemein, Gäste 2015 - Noch keine Kommentare

Mein Name ist Uwe Fischer, ich wurde am 18.11.1960 in Ratingen geboren.   Ich habe am Institut für Ausbildung in Bildender Kunst und Kunsttherapie in Bochum Airbrush-Design studiert. Zurzeit arbeite ich an meiner Diplomarbeit, die ich im Oktober abschließen werde. Ich nehme regelmäßig an Airbrush- und Kunstausstellungen teil, unter anderem an der Ausstellung „Alte Helden neue Mythen“ im Kunst- und Galeriehaus in Bochum, die im Oktober 2014 stattfand.  Am 21. November zeige ich Bilder und von mir gestaltete Gitarren bei der Kitty Moan Convention in Langenfeld.

Mein Name ist Uwe Fischer, ich wurde am 18.11.1960 in Ratingen geboren.

Ich habe am Institut für Ausbildung in Bildender Kunst und Kunsttherapie (IBKK) in Bochum Airbrush-Design studiert. Zurzeit arbeite ich an meiner Diplomarbeit, die ich im Oktober abschließen werde. Ich nehme regelmäßig an Airbrush- und Kunstausstellungen teil, unter anderem an der Ausstellung „Alte Helden neue Mythen“ im Kunst- und Galeriehaus in Bochum, die im Oktober 2014 stattfand.

Am 21. November 2015 zeige ich Bilder und von mir gestaltete Gitarren bei der Kitty Moan Convention in Langenfeld.

Mehr im Netz: www.ufa-art.com

Bilder von Uwe Fischer

Airbrush-Bilder von Uwe Fischer

 

Esther Barvar – Dark Fantasy in der Welt von Ized

schrieb am 27.08.2015 - Allgemein, Gäste 2015 - Noch keine Kommentare

Ester Barvar - Dark Fantasy - Autorenlesung bei der KittyCon 2015 -

Geboren wurde Esther Barvar 1965 in einem Dorf im Sauerland. Das Studium verschlug sie nach Dortmund, wo sie heute noch lebt – mit Mann und vier Kindern. Durch einen Unfall im Oktober 2011 für fast ein ganzes Jahr zur beruflichen Untätigkeit gezwungen, begann sie im Dezember des gleichen Jahres mit dem Schreiben.

Klappentext „Das Juwel von Ized Bd. 1 – Die Macht der ersten Nacht“

Der junge Atesch ist der neue Herrscher und oberste Magier von Ized. Doch das Leben im Mittelpunkt der Gesellschaft passt eigentlich nicht zu ihm. Im Herzen ist er Krieger und es zieht ihn in die Ferne zu neuen Abenteuern.
Als plötzlich einige Dörfer an der Grenze zum benachbarten Nenok überfallen und zahlreiche Menschen entführt werden, ergreift der Magier die Gelegenheit und zieht aus, um die Vermissten zu retten.
Im fremden Land angekommen kann er bewirken, dass seine Leute freigelassen werden. Gleichzeitig hinterlässt der Kuss einer Magierin bleibenden Eindruck. Und ihm kommt nun eine besondere, aber auch gefährliche Aufgabe zu: Er muss mit den Magierinnen von Nenok Nachkommen zeugen …
„Das Juwel von Ized – Die Macht der ersten Nacht“ ist ein Geschichte, die – wie wohl letztendlich jede Geschichte – von Liebe handelt, aber auch von Verantwortung, politischen Machtkämpfen und davon, über den eigenen Schatten zu springen.

Klappentext „Das Juwel von Ized Bd. 2 – Die Prinzen aus Gupan“

Im Versuch, seine große Liebe Manu und die anderen Magierinnen den Händen der gupanischen Entführer zu entreißen, kommt es zu grausamen Kämpfen zwischen Ateschs Gefolgsleuten und den feindlichen Magiern. Und schlimmer noch: Ein großer Krieg steht bevor. Atesch tut alles, um die Seinen zu beschützen, selbst wenn es zunehmend über seine eigenen Kräfte hinausgeht.
Vielleicht ist manchmal auch einfach Vertrauen der beste Weg, um Missverständnisse aus der Welt zu schaffen und die Waffen niederzulegen.
Freundschaften werden geschlossen, neue Verbindungen geknüpft und Rätsel werden gelöst. Doch gilt es noch das große Mysterium zu entschlüsseln, das sich über die Vergangenheit der Magier legt.

Lesen wird Esther bei der Kitty Moan Convention aus: „Das Juwel von Ized – Band 1 – Die Macht der ersten Nacht“ und wenn dann noch Zeit ist, gerne den Anfang aus Band 2

Esther Barvar im Netz: https://www.facebook.com/autorin.ebarvar

Esther Barvar und die Saga von Ized

 

Björn Barends – Dozent und Killer-Comics-Artist

schrieb am 26.08.2015 - Allgemein, Gäste 2015 - Noch keine Kommentare

Björn Barend - Dozent und Killer-Comics-Artist bei der KittyCon 2015

Björn Barends studierte am IBKK in Bochum die Fachbereiche Illustration und DTP-Computergrafik sowie an der ArtEZ hogeschool voor de kunsten in Zwolle (Niederlande), um sein Fachwissen schwerpunktmäßig in den Bereichen Buch- und Medienillustration zu erweitern, wobei die meisten seiner Arbeiten digital oder mit Tusche entstanden. Er beendete sein Studium mit dem „Bachelor of Design (Bdes)“. Er ist als freiberuflicher Illustrator tätig und ist seitdem in Zeitschriften, wie dem „Eulenspiegel“ ,„Financieele Dagblad“ (NL) oder „Killer Comics“ (AUS) publiziert worden. Außerdem ist Björn Barends am IBKK Dozent in den Fachbereichen Digital Painting und Illustration. Mehr zu finden ist auf:

https://www.facebook.com/BarendsIllustration
http://www.drawcrowd.com/bbarends
http://www.bbarends.deviantart.com/
https://www.artstation.com/artist/bbarends

Björn Barends - Dozent und freier Illustrator

Bilder von Björn Barends live bei der KittyCon 2015

 

Thomas Williams – Monster und Superhelden

schrieb am 23.08.2015 - Allgemein, Gäste 2015 - Noch keine Kommentare

Thomas Williams - Horror als Leidenschaft

Thomas Williams erblickte 1982 als Thomas Rüter in Bad Oeynhausen das Licht der Welt. Er konnte sich schon früh für Horrorgeschichten, Monsterfilme und Superhelden begeistern. Vielleicht hätte er begonnen zu zeichnen, wenn ihm dafür nicht das Talent fehlen würde. So begann er seine Phantasien aufzuschreiben. Während seiner Ausbildung veröffentlichte er zum ersten Mal drei Kurzgeschichten und seitdem erscheint er immer wieder in verschiedenen Anthologien.

Inzwischen hat er eine eigene Sammlung veröffentlicht und eine zusammen mit der Bloggerin und Autorin Carmen Weinand. In Planung befinden sich mehrere Novellen und Romane.

Seine Inspiration bezieht Thomas damals wie heute aus Filmen, Büchern und ganz besonders aus Comicheften. Seine Geschichten sind bekannt für schräge Ideen und bösen Humor.

Er lebt mit seiner Frau in Bielefeld.

Bisherige Veröffentlichungen:
Bösartiges Frühstück; Hrsg. Jürgen Eglseer, Amrun Verlag
Das Ende der Menschheit; Hrsg. Jürgen Eglseer, Amrun Verlag
Dämonisch; Amrun Verlag
Fleisch 2; Hrsg. Markus Kastenholz, Eldur Verlag
Die Putzfrau des Dr. Apokalypse; Hrsg. Janine Gimbel
Liber Nominum Mortuorum: Sarturia Macabre III; Hrsg: Daniel Schenkel, Sarturua Verlag
Dunkle Seiten 5; Twilight Line Verlag
Dunkle Seiten 6; Twilight Line Verlag
Draculas Erben; Twilight Line Verlag
Weird Trip; Thomas Williams

Thomas Williams im Netz: https://www.facebook.com/thomaswilliamsautor
Und hier: http://thomas-williams-writes.blogspot.de/

Anna Kersten – Tusche, Feder, Photoshop

schrieb am 21.08.2015 - Allgemein, Gäste 2015 - Noch keine Kommentare

Anna Kersten Illustratorin bei der KittyCon 2015

Wie fast alle kreativen Menschen, habe auch ich schon relativ früh angefangen zu zeichnen und malen.

Bis zum Biologiestudium war die Kunst mehr oder minder Hobby, sie wurde durch steigende Nachfrage und einer nebenberuflicher, künstlerischen Tätigkeit zum zweiten Standbein.

Das Studium im Bereich Illustration und DTP am IBKK bot mir die Möglichkeit mein Netzwerk und meine Fähigkeiten zu erweitern.

Meine Technik kombiniert auf einzigartige Weise traditionelle Tusche- und  Federzeichnungen mit Photoshop. Die Motive finden Anwendung in den beiden Genres Horror und Fantasy.
Momentan konzentriere ich mich darauf meine Arbeiten einem größeren Publikum zugänglich zu machen und nehme an Messen und Conventions im In- und Ausland teil.

http://mail9334.wix.com/anna-kersten-art
https://www.facebook.com/Ankerkunst

"Herz steh still" und "Fallender Stern" von Anna Kersten

„Herz steh still“ und „Fallender Stern“ von Anna Kersten

 

Ute Raasch – Fremde Welten und Lebensformen

schrieb am 14.08.2015 - Allgemein, Gäste 2015 - Noch keine Kommentare

Ute Raasch liest auf der KittyCon 2015

Bereits seit ihrer Jugend faszinieren Ute Raasch die Geschichten von fremden Welten und außerirdischen Lebensformen. Die Idee, ihre eigenen Phantasien aufs Papier zu bringen, kam ihr allerdings erst vor ein paar Jahren. Erste zaghafte Schreibversuche folgten und schon flüsterte ihr der kleine Schreibteufel ins Ohr: Na los, mach weiter, du kannst das! Das Ergebnis war ihr Debütroman „Topaz, die Handori“, der 2012 erschien. Die Fortsetzung in Gestalt von „Topaz und die Amalaner“ ließ dann auch nicht lange auf sich warten. Jetzt hatte sie das Schreibfieber endgültig gepackt und schon entstanden neue Protagonisten und deren Geschichten. Im letzten Jahr entführte Ute ihre Leser im Roman „Die Rückkehr der Vako“ auf die Erde des 24. Jahrhunderts.

Gerade ist wieder ein neuer Roman erschienen: „Das Geheimnis von Antakana“, aus dem Ute auf der KittyCon 2015 in Langenfeld lesen wird.

http://www.autorenprofile.de/autoren-von-a-z/ute-raasch/

Ute Raasch - De Rückkehr der Vako u. Das Geheimnis von Antakana

„Die Rückkehr der Vako“ und „Das Geheimnis von Antakana“ von Ute Raasch

 

« ältere Artikel