Team - www.kittycon.de www.kittycon.de

Team

Lerne die Menschen hinter der Kitty Moan Convention kennen, um ein Projekt dieser Dimension zu stemmen, braucht es viele Köpfe und Hände.

Cannonball Randall alias Helmut Dunkel, Orga-Team KittyCon 2015Cannonball Randall

Angeblich lebt der Autor zurückgezogen im amerikanischen Hinterland von Chicago, Illinois. Aber finden wird ihn da so schnell wohl niemand. Kein Wunder, denn im wahren Leben heißt Cannonball Randall Helmut Dunkel und brütet seine aberwitzigen Geschichten um Romanheldin Kitty Moan und ihre Freunde im rheinischen Langenfeld aus. Nach einer bewegten Karriere als bildender Künstler, Comiczeichner und 3D-Spezialist in der Computerspieleindustrie widmet er sich heute seiner ersten großen Liebe, dem Lesen, Schreiben und Verlegen fantastischer Literatur … jetzt wird sein neuestes Baby flügge …

Ingrid Vasen, Orga-Team der KittyCon 2015Ingrid Vasen

Ich freue mich riesig beim Orga-Team für die erste Kitty Moan Convention dabei zu sein. Langenfeld ist meine Wahlheimat seit der Studienzeit, eigentlich komme ich aus Herzogenrath bei Aachen. Ich finde, so etwas wie die KittyCon hat der Stadt gefehlt. Ich bin als Kind über Karl May und Lederstrumpf zum Lesen gekommen, aber dann hat mich zusehends die Fantasy-Literatur gepackt. Es begann mit den „Schwertern von Langmahr“ als Mängelexemplar, spätestens nach „Herr der Ringe“ gab es dann kein Halten mehr. Es folgten der „Shannara-Zyklus“, „Das Rad der Zeit“ und jetzt „Games of Thrones“. Daneben bin ich bekennender Tatort-Fan, besonders vom Kölner-Duo. Im Augenblick ist Kitty Moan genau das, was ich am liebsten schmökere. Ich liebe die verrückte Mischung aus Crime, Action und Fantasy. Absurd/ skurrile Stories serviert a la Carte.

Birgit Sahler, Orga-Team der KittyCon 2015Birgit Sahler

Mein erster Berührungspunkt mit fantastischer Literatur waren die Perry Rhodan-Hefte meines Vaters. Woche für Woche brachte er ein neues Heft mit nach Hause, das ich als „Zweitleserin“ mit Begeisterung verschlang. Dabei konnte ich in die Welt meiner Helden abtauchen und alles rund um mich herum vergessen. Später vergrub ich mich dann in der Fantasy-Welt von Marion Zimmer Bradley. Aber wie das so ist, wenn man erwachsen werden soll, irgendwann hörte diese Welt auf für mich zu existieren und geriet in Vergessenheit.
Als ich in Berührung mit der Romanserie Kitty Moan kam, wurde das Vergessengeglaubte schlagartig wieder lebendig und ich wurde Fan der ersten Stunde. Kitty schafft es spielend, mich als Erwachsene in eine andere Welt zu versetzen, aus der ich erst wieder nach dem Lesen des kompletten Romans wieder auftauchen kann.
Darum unterstütze ich das Orga-Team der KittyCon, um auch anderen wieder den Zugang in die Fantasiewelten der Jugend zu ermöglichen und ihnen vielleicht auch einen Zugang in die Welt der Kitty Moan zu zeigen.