Langenfeld Archive - www.kittycon.de www.kittycon.de

Archiv:

KittyCon 2017 – Ein persönliches Resümee

10.11.2017 Allgemein Keine Kommentare

Die dritte Kitty Moan Convention in Langenfeld liegt jetzt einige Tage hinter uns. Ich habe diese Zeit gebraucht, um die vielfältigen Eindrücke zu verarbeiten, die Freude viele alte und neue Freunde zutreffen, viele gute Gespräch zu führen, aber auch um den Frust und die Enttäuschung über die mageren Besucherzahlen zu verdauen.

KittyCon 2017 CosplayDank des Feedbacks von Aktiven und Besuchern 2016 lief in der Vorbereitungsphase alles wie geschmiert. Die Anfragen und Anmeldungen für Lesungen und Stände versprachen eine tolle, vielseitige Con, die nicht nur das Team und mich begeistern würde. Die Presse öffnete ungeahnte Türen, halbe und ganze Seiten in den heimischen Blättern finde ich nicht selbstverständlich. Und überregionale Ankündigungen einer jungen, etwas speziellen Fantasy-Convention erst recht nicht. Herzlichen Dank an die zuständigen Redaktionen. Als die Zulieferungen, Sperrgitter samt Füßen, Broschüren und Catering auch noch pünktlich über die Bühne gingen und dank vieler fleißiger Hände bereits Donnerstagabend die komplette Infrastruktur stand, war für uns klar, wir hatten unsere Lektion gelernt und es würde ein fantastisches Wochenende werden. Der folgende Freitag, als die ersten Aussteller, Künstler und Autoren kamen, um gut gelaunt ihre Stände aufzubauen, war einfach klasse. Am frühen Samstagmorgen bot sich dann ein schönes Bild im traditionsreichen Carl-Becker-Saal, eine dichte, stimmige Atmosphäre mit vielen fantasievoll geschmückten Ständen und glitzernden Lichtern.

Die Wende kam brutal und völlig überraschend und damit das Wechselbad der Gefühle, der stete Spagat zwischen Freude und Verzweiflung. Die Besucher blieben aus. Es ist bitter, wenn selbst die zu Hause bleiben, die die von den Zeitungen ausgeschriebenen Freikarten gewonnen hatten. Das Gefühl der Ohnmacht an diesem Punkt ist kaum zu beschreiben. Es ist zugleich der Punkt, an dem man es nur noch laufen lassen kann, weil alle Möglichkeiten längst ausgeschöpft sind.

KittyCon 2017 FreundeWir haben das Beste aus dieser Situation gemacht und dafür danke ich euch allen. Ich fand es toll, dass ihr euch eure gute Laune nicht habt nehmen lassen, lachende Gesichter trotz weitgehend leerer Gänge. Ich habe mich gefreut über tolle Lesungen, fantastische Künstler, interessierte und kostümierte Besucher, liebe Kollegen und Freunde. Unglaublich die Flexibilität der Autoren spontan aus drei Lesungen auch schon mal eine zu machen und sich die wenigen Zuhörer zu teilen. Wieder trat da dieses unbeschreibliche Familiengefühl zutage, das unsere Szene auszeichnet. Ich weiß nur eines, wer nicht da war, hat etwas verpasst.

Birgit und ich hatten uns so sehr einen Saal gefüllt mit glücklichen Menschen gewünscht. Nach all dem positiven Echo sah es auch danach aus. Dass es anders kam, darüber haben wir ausführlich diskutiert und philosophiert. Vielen Dank für die zahlreichen Ideen, Tipps und Anregungen in Zukunft vielleicht einige Parameter zu ändern. Im Augenblick steht die Ausrichtung einer vierten Kitty Moan Conventen allerdings noch in den Sternen. Und wenn ich ehrlich bin, sind die Aussichten eher schlecht. In meiner Welt lässt sich der Erfolg einer Veranstaltung halt ganz einfach messen, eine simple Addition:

glückliche Aussteller + glückliche Besucher = glückliche Veranstalter

Wie wir dieses Ergebnis erzielen können, erschließt sich mir im Augenblick nicht wirklich. Ganz wichtig ist mir aber auch, Birgit die erneute leidvolle Erfahrung eines fehlgeschlagenen Experiments zu ersparen, eines Experiments in dem Jahr für Jahr all unsere Kraft und Herzblut steckt.

Ich danke von ganzem Herzen allen, die mitgeholfen haben diese Convention auf die Beine zu stellen, dem unermüdlichen Orga-Team, den Zulieferern, der Presse, den Betreibern von Portalen und Con-Kalendern, den Bloggern, die unsere Veranstaltung publiziert haben. Ich danke allen, die sämtliche Hebel in Bewegung gesetzt haben, um für uns und unsere Convention zu werben. Ich danke den Autoren, Künstler, Kunsthandwerkern, Verlegern, Händlern und nicht zuletzt den Besuchern, die den Weg zu uns fanden und die KittyCon mit ihrer Anwesenheit und ihrem Enthusiasmus bereichert haben. Und ich danke all jenen, die Sonntagabend für einen blitzschnellen Abbau gesorgt haben, die ganz spontan halfen beim Zusammenpacken und handfest Gitter und Standfüße geschleppten. Das hat mich schlichtweg umgehauen.

Herzlich
Helmut Dunkel
für das KittyCon Orgateam

PS Für das Regenbogenland Düsseldorf kam ein gut gefülltes Kassenhäuschen zusammen. Ich freue mich sehr das Ergebnis unserer Spendenaktion im Laufe der nächsten Tage in der Torfbruchstraße abzuliefern.

Wanted: Beiträge fürs Conbuch und Material für die Contüten

06.08.2017 Allgemein, Organisation Keine Kommentare

KittyCon Programmbücher 2016 und 2017Nicht einmal mehr drei Monate sind es hin bis zur Kitty Moan Convention 2017 im traditionsreichen Carl-Becker-Saal in Langenfeld.

„So viel zu tun, so wenig Zeit“, ist bekanntlich eines meiner Lieblingszitate. Batmans Erzfeind Joker kündigt damit in Tim Burtons Blockbuster mit Micheal Keaton und Jack Nicholson gleich eine ganz Reihe besondere Gemeinheiten an. So etwas würden das KittyCon-Orgateam und ich natürlich nie tun, aber wir haben natürlich auch einiges auf der Pfanne, was den derzeitigen Stand zur KittyCon angeht 🙂

Auch dieses Jahr soll es ein Conbuch in gedruckter Form geben, Auflage diesmal 300 Exemplare. Das funktioniert natürlich nur durch deine Mitwirkung. Bitte schicke uns Bilder, Leseproben, Kurzgeschichten, stelle dich vor, berichte über interessante Themen aus dem Fandom. Sei kreativ und überrasche uns mit tollen Ideen 🙂

Die Ausgabe 2016 kannst du dir hier online anschauen oder downloaden: http://www.kittycon.de/downloads/kittycon2016programm_online.pdf

Sende deine Beiträge bitte an: helmut.dunkel@kittycon.de Redaktionsschluss ist der 30. September 2017.

Verteilt wird das Buch zusammen mit den allseits beliebten Contüten. Das bringt mich gleich zum nächsten Thema. Denn die Tüten möchten auch gefüllt werden. Falls du über Werbematerial, Leseproben, Flyer oder ähnliches verfügst, packen wir es gerne für dich in die begehrten Tüten. Dein Werbematerial benötigen wir bis ebenfalls spätestens zum 30. September 2017!

Zusendungen bitte an:

Helmut Dunkel
Sperberstr. 21
40764 Langenfeld

Das Team und ich freuen uns schon sehr auf die Con und können es kaum erwarten, bis es am 28. und 29. Oktober 2017  heißt: Kitty Moan Convention in Langenfeld

Herzlich
Helmut Dunkel
für das KittyCon-Orgateam

PS Noch eine Bitte zum Schluss (und die ist wirklich sehr, sehr wichtig): Wenn wir das Ziel dieses Jahr mehr Besucher für die KittyCon zu begeistern, wirklich erreichen wollen, müssen wir uns alle ordentlich ins Zeug legen. Das Orgateam und ich bitten dich deshalb herzlich um deine Unterstützung mit uns die Werbetrommel zu rühren. Rufe deine Freunde und Fans zur KittyCon (Mundpropaganda und Web) damit es ein wahres Fest der Fantasie wird.

KittyCon 2016, ein ganz persönliches Resümee

07.11.2016 Allgemein, Benefiz, KittyCon 2016, Organisation Keine Kommentare

Endlich ist es mir gelungen die vielfältigen Eindrücke der nun schon eine Woche zurückliegenden Kitty Moan Convention in Langenfeld zu verarbeiten und einzuordnen. Die 2 Tage KittyCon 2016 am 29. und 30. Oktober waren für mich, für das gesamte Team, ein Wechselbad aus Schockstarre und Glücksgefühlen.

Plakat Kitty Moan Convention in Langenfeld Version 2.0Die Panne mit dem Zeltaufbau, schon ganz früh am Samstagmorgen, übertraf selbst das schlimmste Schreckensszenario, das ich mir in den schlaflosen Nächten zuvor ausgemalt hatte bei weitem. Birgit in Tränen aufgelöst (danke Wolfgang Brandt und Björn Bedey für das Trocknen) und am Ende ihrer Kräfte, ging dann noch ein gutes Stück tiefer. Für den Trubel, die ausgefallenen Lesungen und die daraus resultierende Enttäuschung entschuldige ich mich hier in aller Form. Die großartige Reaktion auf diesen verpatzten Start, verpasst mir allerdings jetzt noch eine Gänsehaut, plötzlich waren dutzende Hände zur Stelle, um zu helfen und das Versäumte zu richten. Innerhalb von Minuten waren die Zelte aufgebaut und mit Stühlen versehen, sogar die Technik im Multimediazelt war pünktlich zum ersten Vortrag vor Ort. Es fällt mir schwer meine Gefühle zu beschreiben (ein Novum für mich als Autor und Wortjongleur), was ich in diesen Augenblicken empfand. Herzlichen Dank dafür, dass ich ein Teil dieser großen, liebenswerten Familie sein darf!

KittyCon 2016, Foto: Robert Metozzi

Ein zweiter Kritikpunkt sind bestimmt die mangelnden Besucherzahlen, die ein gutes Stück hinter meinen (unser aller) Erwartungen zurückblieben. Es wird sich zeigen, woran das lag. Dennoch war die Stimmung hervorragend bei unserer „kleinen, feinen Convention“, die sehr familiär daherkam und jedem das behagliche Gefühl von Zuhause vermittelte. Fachkundige Gespräche, fast 40 Lesungen und Vorträge, hochklassige Künstler, witzige Show-acts (Wer jemals wilde Piraten auf umgebauten Bobbycars durch eine Halle rasen sah, weiß wovon ich rede) und viele liebe Menschen bildeten 2 Tage lang den Rahmen für eine eingeschworene Gemeinschaft. Der traditionsreiche Carl-Becker-Saal als Kulisse mit Industrieflair tat sein Übriges dazu, aus einem Versuchsballon letztlich doch eine gelungene Veranstaltung zu machen. Eine gute Gelegenheit den Vermietern Judith und Daniel Dorsch ganz herzlich zu danken, dass sie sich auf dieses Wagnis eingelassen haben.

KittyCon 2016 - Foto: Robert Metozzi

Jetzt nach der Con liegt noch eine Menge Arbeit vor uns, und damit spreche ich fürs ganze Team, denn eins steht fest, auch 2017 wird es eine Kitty Moan Convention in Langenfeld geben. Die Flut von Berichten, Videos und Fotos im Netz hat uns schlichtweg umgehauen. Wir sind noch jetzt berauscht von all dem Zuspruch und der positiven Resonanz. Wir versprechen, uns die vielen Tipps, die wir von euch bekamen, zu Herzen zu nehmen. Ganz lieben Dank dafür. Dinge, die funktionierten (und die auch gut ankamen) werden wir beibehalten, andere überdenken und verbessern, andere ganz sein lassen. Eine Party wird es 2017 deshalb nicht geben, vielleicht etwas ruhigeres, das auch nach einem langen Messetag Lust aufs Hingehen macht und als wertvoll empfunden wird. Übrigens werden wir die Bühne im Saal wohl vielfältiger nutzen, als für Begrüßung, Ansagen und Dankesreden – da ist die Orga selbst ganz gespannt.

KittyCon 2016 - Foto:Robert Metozzi

Mit diesem unglaublichen Auf- und Antrieb klappt es 2017 ganz sicher auch, mehr Besucher für einen Trip nach Langenfeld zu begeistern, da bin ich mehr als zuversichtlich. Denn eins steht fest, jeder, der bei der KittyCon 2016 nicht dabei war, hat wirklich etwas verpasst.

Sehr gefreut haben wir uns über die vielen „inoffiziellen“ Anmeldungen zur nächsten, zur 3. Kitty Moan Convention am 28. und 29. Oktober 2017, wieder im Carl-Becker-Saal, da wurden sogar schon die Quartiere fürs nächste Jahr festgemacht. Ich sage nur: „Wow, ihr seid einfach unglaublich!“
kittycon2017_plakat_300
In den nächsten Tagen geht unsere aktualisierte Website online und dann ist auch schon eine „offizielle“ Anmeldung für die KittyCon 2017 möglich 🙂

Ganz herzlich danke ich dem Orgateam, das in den beiden Tagen KittyCon (und davor und danach) wahrlich Übermenschliches geleistet hat und stets allen hilfreich zur Seite stand. Namentlich danke ich: Ingrid Vasen, Udo Buhrmeister, Heike Schmidt, Markus Lawo, Chrissie Borneck, Robert Metozzi, Sybille Falke, Brigitte Schürkämper, Fatma Catal, Torsten Muntz und natürlich meiner besseren Hälfte Birgit Sahler, die all den Trubel mit ge- und ertragen hat.

Ganz liebe, herzliche Grüße
Helmut Dunkel alias Cannonball Randall

PS Eine Übersicht mit Berichten, Videos und Fotos findet ihr unter: http://www.kittycon.de/die-kitty-moan-convention-2016-im-blick/

PPS Last but not least das Ergebnis unserer Spendenaktion fürs Kinder- und Jugendhospiz Regenbogenland in Düsseldorf. Durch Spenden und Eintrittsgeldanteil kamen fast 400 Euro zusammen. Herzlichen Dank auch dafür! Birgit und ich stocken den Betrag gerne auf einen halben Tausender auf, eine Summe, die zum Wohle der Kinder sicher gut angelegt ist.

Programm Kitty Moan Convention 2016 Teil 2

11.10.2016 Allgemein, KittyCon 2016, Programm 2016 Keine Kommentare

Der 2. Teil des KittyCon Programms widmet sich Künstlern, Verlagen und Händlern, die mit eigenem Stand vertreten sind. Eine illustre Liste, wie wir finden 🙂

Künstler-Allee im Saal

Anna Kersten Kombiniert auf einzigartige Weise traditionelle Tusche- und  Federzeichnungen mit Photoshop. Die Motive finden Anwendung in den beiden Genres Horror und Fantasy.
Belladeath Der freundliche Teufel aus der Nachbarschaft präsentiert Kunst, Schädeleien und Mode aus der Hölle.
Hannah Böving Freiberufliche Illustratorin aus Bochum. Sie ist als Grafikerin in der Games-Industrie tätig, illustriert Buchcover, Trading Card- und Rollenspiele.
KeyD Das Herz der Illustratorin aus Neu-Ulm schlägt für die rein analoge Handarbeit in der Illustration. Sie hat sich spezialisiert auf Portraits in verschiedenen Bereichen, oft mit einer großen Portion Fantastik gemischt.
Martin Schlierkamp Freiberuflicher Illustrator und Designer aus Köln. Er arbeitet bevorzugt klassisch und hat sich auf fantastische Motive aus Film und Literatur spezialisiert.
Mue Künstlerin aus Marl im Kreis Recklinghausen, spezialisiert auf die Darstellung von Männern und maskulinen Charakteren. Beschreibt ihre Kunst als „semi-realistisch und (homo-)erotisch“.
Steff Murschetz Zeichner und Herausgeber von U-Comix. Zeichnet dich live am Stand. Zombie-Porträt gefällig?
TaraskeCosplay Cosplay vom Feinsten – Latex, Farbe, Worbla. Gestaltet den Workshop „Werken mit Worbla“ in Zelt 4.
Uwe Fischer Chrome, Skelette und Gitarren – Airbrush-Kunst aus Heiligenhaus. Gestaltet den Workshop „Airbrush für Einsteiger“ in Zelt 4.
Vincent Lentzsch Ein vielseitiger Künstler der im Bereich Zeichnung, Fotografie und Designs aktiv ist. Seit 2011 gibt es zudem eine eigene Kollektion von Siebdruck Shirtdesigns.

 

Verlage, Agenturen, befreundete Cons und Vereine im Saal

acabus Verlag Der acabus Verlag veröffentlicht seit 2008 getreu seinem Motto „Lies bunter“ Titel aus den Genres Fantastik, Spannung, Historischer Roman und Moderne Literatur. Am Stand Verleger Björn Bedey.
Agentur Ashera Die Agentur Ashera vermittelt die Werke von Autoren und Künstlern sowie Lizenzen im In- und Ausland. Am Stand die von der Agentur vertretenen Autoren: Annika Dick, Guido Krain und Norma Feye.
Blitzverlag Der BLITZ-Ver­lag wurde 1995 zum Zwecke der Pu­bli­ka­tion deut­scher Phan­tas­tik ge­grün­det. In­zwi­schen sind meh­rere hun­dert Ti­tel er­schie­nen. Die meis­ten Werke wer­den in li­mi­tier­ter Samm­ler­auf­lage ver­öf­fent­licht. Am Stand Jörg Kagelmann.
Bundesamt für magische Wesen (BAmFW) Das Bundesamt für Magische Wesen mit Sitz in Bonn ist die oberste Bundesbehörde mit der Zuständigkeit für magische, mythische und fantastische Wesen. Am Stand P.M. Hermann, Hope Cavendish und Halina Sega.
Edition Roter Drache Das Buch als Tor zur anderen Welt. Die Edition Roter Drache ist ein Independent-Verlag mit Sitz in Thüringen und einer der wenigen Verlage, die neben Belletristik auch Sachbücher führen. Am Stand die lesenden Autoren Dr. Christian Krumm, Selina Haritz, Tanja Schierding und Verleger Holger Kiemannel.
Emmerich Books & Media Mit der Hugh-Walker-Werkreihe und der Neuausgabe der Müggenburg’schen Heftreihe „Hexer Stanley“ hat sich der Kleinverlag in einschlägigen Leserkreisen einen Namen gemacht. Am Stand die Autorinnen Bernar LeSton und und Anja Fahrner.
Fabylon Verlag Gegründet 1987, publiziert Fabylon deutschsprachige Autoren, vor allem im phantastischen Genre, die nicht dem allgemeingefälligen „Standard“ entsprechen. Am Stand Uschi Ziet­sch-Jam­bor.
MVP e.V. – Marburg-Con Der Marburg Con, Heimat des Marburg-Awwards und des des Vincent-Preises, des Deutschen Literatur Horrorpreises. Am Stand informiert Thomas Vaterrodt.
S.F.C.D. Der Science Fiction Club Deutschland, vertreten durch Fandom-Urgestein Roger Murmann.
Verlag der Schatten Der Verlag der Schatten wurde 2014 gegründet und hat sich auf Mystery, Dark Fantasy und Horror spezialisiert. Am Stand die Autorinnen P.C. Thomas und Jasmin Jülicher.
Verlag Torsten Low Der „Bissige Verleger“ in seinem Element. „Fair verlegen“ ist das Motto von Torsten Low, der mit Anthologien und Romanen einen Mix aus unveröffentlichten Jungautoren und bereits veröffentlichten Autoren sucht.

 

Händler, Handwerk und (noch mehr) Bücher im Saal

Event-Fashion Koch/Robenwald Die Adresse in Langenfeld, wenn es um Kostüme und Zubehör geht … Fachsimpeln mit Inhaber Thorsten Koch garantiert.
Figurenwerkstatt Ruland Lebensgroße und lebensechte Filmfiguren, von Frankenstein über Leatherface bis zu den Minions. Trotz eigener zeitgleicher Ausstellung bei der KittyCon.
Handmade NAY Ausgefallene Unikate von Fanarts bis zu frei kreativ erschaffenem, von Zauberhaftem über Nützliches bis hin zu Skurilem, alles mit Liebe handgefertigt.
Hiltrud Marketts Bücherecke Langenfelds Adresse, wenn es um Comics für Erwachsene geht. Sammler Dirk Tillenburg lädt ein zum plauschen und schmökern.
RP-Games, Leverkusen  RP-Games in Leverkusen bietet auf knapp 200 m² eine große Auswahl an allem was in die Bereiche Tabletop, Brettspiele, Pen & Paper und Trading Card Games fällt.
Tinnef, Yvonne Plum Raum für Kultur und Zeitreisen in Köln Mülheim. Schmuck, Accessoires und Dekoartikel, die oft düster-romantisch, manchmal auch ein bisschen makaber sind
Haus Arndt – The CelticCorner Irish Pub Irische Spezialitäten und Biere. Verantwortlich für Speis & Trank bei der KittyCon. Zu finden im Foyer, Theke.

Eine Menge los bei der KittyCon. Ins Detail gehen wir in den nächsten Tagen. Noch mehr Input gibt es im ConBuch und natürlich der Con. Stay tuned … 🙂

PS: Alle Angaben ohne Gewähr, es kann sich immer noch etwas ändern … 🙂

Programm Kitty Moan Convention 2016 Teil 1

09.10.2016 Allgemein, KittyCon 2016, Organisation, Programm 2016 Keine Kommentare

Wie versprochen heute online, das Programm der Kitty Moan Convention 2016. Im 1 Teil geht es um Lesungen, Vorträge und Workshops. Ein Heer von Autoren- und Verlagskollegen bestreiten 39 fantastische Lesungen und Vorträge. Verteilt auf 2 Tage und 4 Zelte auf dem Außengelände des Carl-Becker-Saals ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei. Dazu kommen vier 90-minütige Workshops für alle, die es praktischer angehen lassen wollen 🙂 Aktualisierte Version vom 25.10.2016.

Samstag, 29. Oktober 2016 – Außengelände Zelt 1

 11 Uhr Cannonball Randall Kitty Moan – Wie viel Sex darf es denn sein? Wie alles begann …
 12 Uhr Alessandra Reß Auszüge aus dem postapokalyptischen „Liminale Personae“ (Amrûn Verlag) und der Cyber-Dystopie „Spielende Götter“ (ohneohren Verlag).
 13 Uhr Guido Krain, Agentur Ashera Vorstellung: „Die Augen des Panthers“, „Argentim Noctis“ und „Schwarzauges Schergen“.
 14 Uhr Axel Kruse Lesung aus dem aktuellen Buch „Geschichten eines Geistreisenden“.
 15 Uhr Bernar LeSton, Emmerich Books & Media Lesung Anthologie „Dr. LeStons Kabinett der seltsamen Szenarien“ und Auszüge aus LeStons erstem Steampunk Western.
 16 Uhr Anja Bagus Liest aus ihrem brandneuen Aetherwelt-Roman „Ruhelos“.
 17 Uhr P.M. Hermann, BAfmW Lesung aus den Vampir-Krimis „BLUTSAUGER UNDERCOVER“ und „MISSION WIENER BLUT“.

 

Samstag, 29. Oktober 2016 – Außengelände Zelt 2

 11 Uhr Annika Dick, Agentur Ashera Vorstellung „Nike“, „Fauler Zauber (Hex Hex)“ und „Sieben Mal vom Tod geküsst“.
 12 Uhr Verlag Torsten Low und Autoren Horror meets Humor – Dunkles und Düsteres, gepaart mit Humor, ist Programm im Verlag Torsten Low.
 13 Uhr Jasmin Jülicher, Verlag der Schatten Lesung Geschichte „Aurum“ (Horror ab 16) aus der Anthologie „Verfluchte Städte“.
 14 Uhr Lisa Dröttboom Die Legende um Rajou.
 15 Uhr Carol Grayson Lesung aus „Im Bann der Lilie“ (Sammelband erschienen 2016 im Brighton Verlag) – Gay Historical Romance.
 16 Uhr André Geist Auf der KittyCon wird er eine brandneue Geschichte zum Vortrag bringen.
 17 Uhr Micha Sommer „Geschichten aus Rammelstadt“ – Comedy-Action-Fantasy-Horrorporno, Poetryslam erprobt.

 

Samstag, 29. Oktober 2016 – Außengelände Zelt 3 (Multimedia)

 11 Uhr Anja Bagus liest aus der Anthologie „Mütter“
 12 Uhr Uschi Zietsch, Fabylon Verlag Verlagspanel: Lesung aus den „Chroniken von Waldsee“ und Vorstellung von „Sternwolke und Eiszauber“.
 13 Uhr Robert Vogel Rücksturz zur Erde: 50 Jahre Raumpatrouille Orion
 14 Uhr Björn Bedey, Acabus Verlag Lesung „Die Chroniken von Chaos und Ordnung“
 15 Uhr Lars Adler Multimediavortrag: Adult Anime – Anime for Adults?
 16 Uhr Verlag Torsten Low und Autoren „Die Herbstlande“ – Sie musste Nathan retten – um jeden Preis!
 17 Uhr Cannonball Randall Kitty Moan erobert Amerika. Die englischsprachige Ausgabe kurz vor dem Start …

 

Samstag, 29. Oktober 2016 – Außengelände Zelt 4 (Workshops)

 11 Uhr
 12 Uhr TaraskeCosplay Werken mit Worbla, ein thermoplastischer Kunstoff revolutioniert Cosplay und LARP.
 13 Uhr TaraskeCosplay dito
 14 Uhr
 15 Uhr Uwe Fischer Airbrush für Anfänger, eine Einführung in die kreative Arbeit mit Spritzpistole und Farbe
 16 Uhr Uwe Fischer dito
 17 Uhr

 

Sonntag, 30. Oktober 2016 – Außengelände Zelt 1

 11 Uhr  Cannonball Randall Kitty Moan, die zweite Auflage oder wie es mit der Serie weitergeht.
 12 Uhr Selina Haritz, Edition Roter Drache „Traumdealer am Abstellgleis“, der drogensüchtige Regenbogen-Teddybär und seine Freunde
 13 Uhr Thorsten Küper Lesung aus der dystopischen Anthologie „Gamer“ herausgegeben von André Skora
 14 Uhr Ute Raasch  Lesung aus „Das Geheimnis von Antakana“
 15 Uhr Halina Sega, BAfmW t.b.a.
 16 Uhr Verlag Torsten Low Horror meets Humor … again.

 

Sonntag, 30. Oktober 2016 – Außengelände Zelt 2

 11 Uhr Hope Cavendish Die historische Vampirromanserie „Zeitgenossen“ zu Gast beim Bundesamt für magische Wesen.
 12 Uhr Anja Fahrner, Emmerich Books & Media Lesung aus ihrem Debütroman „Alkatar“.
 13 Uhr P.C. Thomas, Verlag der Schatten Lesung Geschichte „Ipuana“ (Horror ab 16) aus der Anthologie „Mysteriöse Orte“.
 14 Uhr Christian Krumm, Edition Roter Drache liest aus „Traumschrott“
 15 Uhr Norma Feye, Agentur Ashera Vorstellung: „Nachtwanderer“, „Ghetto 7“ und „Sterbende Sonne“.
 16 Uhr Markus Walther, Acabus Verlag Liest aus seinem aktuellen Buch „Beatrice – Rückkehr ins Buchland“, wird dabei aber auch auf den ersten Band „Buchland“eingehen.

 

Sonntag, 30. Oktober 2016 – Außengelände Zelt 3 (Multimedia)

 11 Uhr Esther Barvar „Das Juwel von Ized“ Band 1, 2 & 3.
 12 Uhr Verlag Torsten Low Das Grauen aus dem Norden – Vincent Voss „Frischfleisch – Nullpersonen“ und „Wasser“.
 13 Uhr Lars Adler und Tillmann Courth Der Insider-Talk über Superhelden.
 14 Uhr Robert Vogel 50 Jahre Star Trek – Mit Captain Kirk und Co auf du und du …
 15 Uhr Tillmann Courth Multimediavortrag: Die Lust an der Tabuverletzung – frühe US-Underground-Comix.
 16 Uhr Cannonball Randall Kitty Moan undercover. Band 11 in Sound Surround.

 

Sonntag, 30. Oktober 2016 – Außengelände Zelt 4 (Workshops)

 11 Uhr Uwe Fischer Airbrush für Anfänger, eine Einführung in die kreative Arbeit mit Spritzpistole und Farbe
 12 Uhr Uwe Fischer dito
 13 Uhr
 14 Uhr TaraskeCosplay Werken mit Worbla, ein thermoplastischer Kunstoff revolutioniert Cosplay und LARP.
 15 Uhr TaraskeCosplay dito
 16 Uhr

 

Du siehst, es bahnt sich Großes an bei der KittyCon. In den nächsten Tagen erfährst du weitere Details über unsere Autoren, Vortragenden und Künstler. Stay tuned … 🙂

PS: Alle Angaben natürlich ohne Gewähr, es kann sich immer noch etwas ändern … 🙂

Pressemitteilung – Was geht ab bei der KittyCon 2016

07.10.2016 Allgemein, KittyCon 2016, Pressemitteilungen 2016 Keine Kommentare

Heute ging sie raus, die aktuelle Pressemitteilung zur KittyCon 2016 an die Vertreter der schreibenden, sprechenden und zeigenden Zunft. Lesen kannst du sie bereits hier:

Plakat Kitty Moan Convention in Langenfeld Version 2.0Mit reichlich Rückenwind geht die Kitty Moan Convention (kurz KittyCon) Ende Oktober 2016 in die zweite Runde. Nachdem 2015 mehr als 400 Fans das fantasievolle Lokalereignis mit überregionaler Anziehung besuchten, erwartet Veranstalter Helmut Dunkel dieses Jahr mehr als 1000 Besucher. Samstag, den 29. und Sonntag, den 30.10. jeweils ab 10 Uhr wird Langenfeld erneut zum Dreh- und Angelpunkt für Autoren, Künstler, Verlage, Händler und Fans der Phantastikszene aus ganz Deutschland.

Ort des Spektakels ist diesmal der traditionsreiche Carl-Becker-Saal in der Hitdorfer Str. 10, ein ehrwürdiges Gemäuer, das reichlich Platz und ein wundervolles Ambiente mit dem Charme längst vergangener Zeiten bietet.

Kurz vor Halloween erwarten die Besucher unter der Schirmherrschaft von Dunkels Alter Ego Romanheldin Kitty Moan zwei spannende Tage mit mehr als 40 Autorenlesungen, Vorträgen und Workshops. Dazu gibt es eine zweispurige Künstlerallee, ein Dutzend Verlage, die sich der fantastischen Literatur verschrieben haben und den Händlerbereich, der zum fantasievollen Shoppen einlädt.

Freunde der Verkleidung finden bei der Kostümpromotion alles, was das Herz begehrt. Cosplay- und LARP-gruppen mischen die Veranstaltung fantasievoll auf mit Piratencamp und Zombiewalk.

Samstagnacht ab 20 Uhr startet dann als vorläufiger Höhepunkt die Kitty-Moan-Halloween-Party. Bis 2 Uhr in der Früh hat die gute Laune Hochkonjunktur. Gleich drei Bands spielen lautstark auf zum „Horrorpunk-Festival“: Hellgreaser, We’rewolf und Epilirium, klasse Formationen aus Köln, Gelsenkirchen und die Lokalmatadoren aus der Nachbarstadt Monheim. Zum Abschluss eines garantiert höllisch guten Abends legt dann DJ Totte heiße Scheiben auf.

Die von Künstlern und Aktiven unterstützte Spendenaktion zugunsten des Kinder- und Jugendhospiz Regenbogenland in Düsseldorf rundet das Programm ab.

Damit ist die KittyCon die beste Gelegenheit im herbstlichen Rheinland gleich zwei Tage lang in eine fantastische, manchmal tabufreie Welt einzutauchen, Freunde zu treffen und/ oder mit Autoren, Künstlern und Kollegen in Kontakt zu kommen. Vormerken, weitersagen, dabei sein!

 

Die (vorläufige) Gästeliste der Kitty Moan Convention 2016

29.09.2016 Allgemein, Gäste 2016, KittyCon 2016 Keine Kommentare

Die vorläufige Gästeliste zur KittyCon 201630 Tage vor dem Startschuss zur Kitty Moan Convention 2016, 30 Tage bevor die KittyCon ihre Pforten öffnet und in den traditionsreichen Carl-Becker-Saal in Langenfeld bittet, gebe ich dir einen ersten Überblick über die (lange, lange) Gästeliste zur Con. Der ein oder andere Punkt wartet zwar noch auf Ergänzung, aber soweit steht das Programm.

Alles ist vertreten, alte Hasen, Debütanten und jede Menge Fans, genau die richtige Mischung, wie ich finde. Knapp 40 Lesungen, Vorträge und Workshops füllen 2 spannende Tage. Besuche die Künstlerallee, lass dich inspirieren oder mach mit bei Kostümpromotion, Larp und Cosplay. Habe Spaß mit unseren Walking Acts und gehe shoppen im Händlerbereich. Samstagnacht steigt dann die extra heiße Halloweenparty mit 3 Bands und DJ.

Wichtig: Auch dieses Jahr sammeln wir Spenden für das Kinder- und Jugendhospiz „Regenbogenland“ Düsseldorf. Von jedem verkauften Ticket geht 1 Euro an die Stiftung und ich bin mir sicher, das Cannonball Randall den Endbetrag auf eine runde Summe aufrunden wird 🙂

Unsere Gäste im einzelnen:

Verlage und Autoren

acabus Verlag
Björn Bedey, Chroniken von Chaos und Ordnung
Tba
Tba

Agentur Ashera
Annika Dick
Guido Krain
Norma Feye

Blitzverlag

Bundesamt für magische Wesen
P.M. Hermann

Edition Roter Drache
Tanja Schierding (Aetheragenten, sind Jugendromane)
Anja Bagus (mit am Stand)
Selina Haritz (Regenbogen-Teddybär)
Christian Krumm (mit seinen Traumschrott-Buch)

Emmerich Books & Media
Bernar LeSton
Anja Fahrner

Fabylon Verlag
Tba
Tba
Tba

Verlag der Schatten
P.C. Thomas, „Ipuana“ (Genre: Horror ab 16) aus der Anthologie „Mysteriöse Orte“
Jasmin Jülicher, „Aurum“ (Horror ab 16) aus der Anthologie „Verfluchte Städte“

Verlag Torsten Low
Tba.
Tba.
Tba.
Tba.

21st century pulps
Cannonball Randall, Lesung, Verlagspanel

Alessandra Reß
André Geist
Axel Kruse
Carol Grayson
Esther Barvar
Lars Adler
Lisa Dröttboom
Micha Sommer
Robert Vogel
Thorsten Küper
Tillmann Courth
Ute Raasch

Künstler, Zeichner, Illustratoren

Anna Kersten
Belladeath
Hannah Böving
KeyD
Martin Schlierkamp
Mue
Steff Murschetz, U-Comix
TaraskeCosplay
Uwe Fischer
Vincent Lentzsch

Workshops

TareskeCosplay, Thermoplastische Werkstoffe für LARP und Cosplay
Uwe Fischer, Airbrush für Einsteiger
Tba.

Musik/ Konzert/ Party

Epilirium
Hellgreaser
We’rewolf
DJ Totte, Torsten Muntz
Technik Sven Schuhen, sonorum.de

Händler

Event-Fashion Koch/ Robenwald
Figurenwerkstatt Ruland
Handmade NAY, Nadine Heintzen, Schmuckdesign
Hiltrud Marketts Bücherecke, Dirk Tillenburg, Comics für Erwachsene
RP-Games, Michael Röthig, Leverkusen
Tinnef Köln, Yvonne Plum
Haus Arndt, Catering

Dokumentation

DarkTMovieart, Tom Dunkler
Martin Reibe, Kaffeefahrt in Spreewald
Wolfgang Brandt, Geisterspiegel
zocked.de, Youtube-Kanal
Jörg Schmidt, Fotografie
Robert Metozzi, Fotografie

Walking Acts

Käptn Black & Crew
Zombiewalk
Silent Hill Projekt
Tba.

Befreundete Cons

Roger Murmann, S.F.C.D./ BuCon
Thomas Vaterrodt, Marburg Con

Das komplette Programm mit Zeiten und Inhalten findest du in wenigen Tagen hier. Tickets gibt es unter: http://www.kittycon.de/tickets-und-oeffnungszeiten/

Herzlich
Helmut Dunkel alias Cannonball Randall
Veranstalter und Pulp-Dinosaurier

Kurzer Zwischenbericht des KittyCon Orga-Teams

11.09.2016 Allgemein, KittyCon 2016, Organisation Keine Kommentare

In 47 Tagen öffnet die KittyCon ihre Tore im traditionsreichen Carl-Becker-Saal in Langenfeld und unser Programm ist schon weit auf dem Weg.

Aktuell 30 Autoren werden lesen, ganz besondere Künstler ihre Bilder, Illustrationen, Comics und Airbrushes ausstellen. Kleinere, sehr engagierte Verlage ihre Bücher und Autoren präsentieren, Event-Fashion Koch ( Larpseite: Robenwald ) aus Langenfeld präsentiert Kostüme, die Bücherecke , ebenfalls aus Langenfeld, ihren Comicbereich für Erwachsene. Yvonne Plum vom Tinnef in Köln hat ihr Kommen zugesagt und die Figurenausstellung Ruland ist ebenso auf der Kitty Moan Convention vertreten.
Und auch das „Bundesamt für magische Wesen“ wird dabei sein.

Es werden Piraten ihren Weg zur KittyCon finden, ebenso ist ein Zombie-Walk geplant. Die besten Kostüme werden prämiert.

Zur Unterhaltung am Samstagabend werden 3 Bands und ein DJ das ihre dazu beitragen, um eine vorgezogene Halloween-Party auf der Bühne zu rocken.

Zu den Lesungen werden sich Workshops und Vorträge gesellen, z.B. ein Airbrush-Workshop, ein Workshop über thermoplastische Werkstoffe für LARP und Cosplay sowie z.B. ein Vortrag über „Die Lust an der Tabuverletzung“ (für Leute unter 18 Jahren nicht geeignet :))

Und für das leibliche Wohl wird Haus Arndt aus Langenfeld das Catering übernehmen.

Ich denke wir haben es geschafft viele illustre Gäste und Teilnehmer für die Kitty Moan Convention zu gewinnen und freuen uns über jeden Besucher, der genauso viel Spaß an Büchern, Cosplay, Comics, Illustrationen, Künstlern etc. hat wie wir.

Tickets gibt es unter : www.kittycon.de/tickets-und-oeffnungszeiten

KittyCon 2015: Impressionen von Udo Buhrmeister

30.11.2015 Allgemein, Fotos 2015 Keine Kommentare

Von KittyCon-Fotograf Udo Buhrmeister kam gerade noch ein ganzes Paket Fotos. Beginnend mit dem „Aufbaustress“ am Freitag, begleitete er Autoren, Künstler und Besucher über 2 Tage hinweg. Besonders schienen es ihm dabei die Cosplayer angetan zu haben. Die Köstüme sind aber auch so was von cool, eine echte Bereicherung für einen tollen Tag. Auch Udo stellt seine Bilder zur freien Nutzung zur Verfügung, also Teilen und weitergeben ausdrücklich erlaubt. Wenn ihr eine höhere Auflösung haben möchtet, z.B. für Papierabzüge, reicht eine Mail an mich: helmut.dunkel@kittycon.de


 

Das war die Kitty Moan Convention 2015

26.11.2015 Allgemein Keine Kommentare

Nach dem Abbaumarathon am Wochenende sind im Langenfelder MarktKarree wieder normale Zustände eingekehrt. Bei mir zu Hause ist es noch nicht ganz so weit,  immer noch stapeln sich Kartons in jeder freien Ecke. Doch nimmt die Anspannung der letzten Wochen langsam ab und ich sitze (müde, aber glücklich) an meinem persönlichen Resümee zur ersten Kitty Moan Convention. Ich denke, es war eine erfolgreiche Premiere. Das Gefühl diesen Schritt gewagt zu haben ist unbeschreiblich.

Kitty Moan  Convention 2015 in Langenfeld

Samstag früh im Langenfelder Marktkarree, alles bereit, jetzt können die Fans und  Besucher kommen.

“We did it!“ Wir haben es tatsächlich getan, seit letztem Samstag hat Langenfeld mit der Kitty Moan Convention (KittyCon) ein eigenes Fantasy-Event. Es hat unglaublich viel Spaß gemacht, einen herrlich bunten Tag mit tollen Autoren, Künstlern und einem nicht minder tollen Publikum zu verbringen. Vielen Dank an alle, die diesen Tag zu einem unvergessliche Erlebnis gemacht haben. Die Resonanz auf Idee und Konzept war sehr positiv, der Besucherandrang gegen Nachmittag überwältigend. Es ging verhalten los, aber dann fanden die bereitgestellten Contüten, gefüllt mit Infos zu Veranstaltung, Teilnehmern und Szene, reißenden Absatz. Bei gut 350 Besuchern geriet das Zählen schnell zur Nebensache. Auch die Spendenaktion mit Tombola für das Kinderhospiz Regenbogenland war ein voller Erfolg. Danke für die großzügigen Buch- und Sachspenden für den guten Zweck. Durch Losverkauf und Geldspenden kamen exakt 328,22 Euro zusammen. Samstag eröffnet die Künstlergruppe Falter ihre neue Ausstellung „Eiszeit“. Zu diesem Anlass werden übrig gebliebene Preise verlost; so soll noch der ein oder andere Euro dazukommen.

Leider hatte ich nur wenig Gelegenheit bei vielen Lesungen dabei zu sein, aber das , was ich mitbekam war grandios, genauso, wie die ausgestellten Bilder, Zeichnungen und Drucke. Für quirliges Leben und viel gute Laune in Foyer und Obergeschoss sorgten viele Cosplayer in fantastischen Kostümen. Bilder gibt es hier: http://www.kittycon.de/rundgang-kittycon-2015-mit-robert-metozzi/

Aus der Flut von Rückmeldungen zwei original Stimmen: „… und jetzt ist es vorbei. Schön war’s! Ich freu mich schon aufs nächste Jahr. Denn: nach der Con ist vor der Con!!!“ (Ute Raasch, SciFi-Autorin aus Bonn) und Bernar LeSton, Horrorschriftsteller aus Rüsselsheim meinte: „Es war so geil bei euch – Tausend Dank!“

Damit ist klar, auch in 2016 wird es eine Kitty Moan Convention in Langenfeld geben. Natürlich, blieben wir beim ersten Mal von kleineren Schwächen nicht verschont, so hätte ich mir bei den Lesungen mehr ZuhörerInnen gewünscht. Learning by doing. Für Anregungen, was wir beim nächsten Mal besser machen können, bin ich deshalb sehr dankbar. Schreibt mir bitte unter: orga@kittycon.de

Herzlich
Helmut Dunkel alias Cannonball Randall

PS: Ich danke allen, die die KittyCon möglich gemacht haben: den Autoren und Künstlern, die den Mut hatten einer neuen Idee eine Chance zu geben, der Presse für vorbehaltlose und großartige Berichterstattung, Center Manager Karsten Mazanneck, dass er diesen Spaß in seinem Hause mitgemacht hat, der Künstlergruppe Falter für die Bereitstellung ihres Ausstellungsraums, Automobilsammler Willi Schäfer aus Erkrath für seinen einmaligen Ford Mustang als Blickfang im Foyer, der Stadt Langenfeld, die mir als zugereistem Bürger zur liebgewordenen neuen Heimat geworden ist und last but not least dem kleinen, aber unglaublich fleißigen Orga-Team. Danke liebe Birgit, danke liebe Ingrid, ihr habt richtig geackert, ohne euch hätte es die KittyCon in dieser Form nicht gegeben!

Neuere Artikel »