KittyCon 2016 Archive - www.kittycon.de www.kittycon.de

Kategorie: KittyCon 2016

500 Euro für das Regenbogenland Düsseldorf

schrieb am 09.12.2016 - Allgemein, Benefiz, KittyCon 2016 - Noch keine Kommentare

Helmut Dunkel übergibt 500 Euro Spendenerlös an Katja SchweebergSPENDENAKTION REGENBOGENLAND: Alles in allem befanden sich am Schluss der diesjährigen Kitty Moan Convention in unserer Spendenbox 392,14 Euro, zusammengesetzt aus Spenden, Eintrittskartenanteil und gesammelten Geldern der Piraten der Aera Hard. Birgit und ich stockten den Betrag gerne auf einen halben Tausender auf, zugunsten des Kinder- und Jugendhospizes Düsseldorf.
Gestern war es dann soweit: Übergabe des Betrages an Frau Katja Schweeberg, die beim Regenbogenland zuständig ist für Fundraising und Projektmanagement. Vielen Dank für den herzlichen Empfang.
Auch bei unserem zweiten Besuch in der Torfbruchstraße konnten wir uns davon überzeugen, dass jeder Cent gut angelegt ist. Der Rohbau der (dringend nötigen) Erweiterung des Hauses steht vor der Fertigstellung. Die feierliche Eröffnung ist für Mitte 2017 geplant. Die Erweiterung bietet 4 Jugendlichen Platz zu chillen, abzuhängen und die Dinge zu tun, die junge Leute in ihrem Alter so tun, ganz unabhängig von ihrer Erkrankung und ihren Handikaps. Eine großartige Sache, wie wir finden. Übrigens finanziert sich die Stiftung zu 75 Prozent über Spendengelder. Jeder Euro, jeder Cent ist willkommen und trägt dazu bei, den Kindern und ihren Eltern ein Stück Normalität und ein Plus an mehr Lebensqualität zu geben.

Mehr Infos zum Regenbogenland findet ihr unter: https://www.kinderhospiz-regenbogenland.de/

Wir danken allen, die einen Anteil an diesem wirklich schönen Ergebnis haben, auf das Herzlichste. Damit ging der (vorerst) letzte Akt der 2. Kitty Mon Convention über die Bühne. Natürlich wiederholen wir nächstes Jahr bei der 3. Kitty Moan Convention die Sammelaktion. Vielleicht knacken wir dann gemeinsam die magische Grenze von 1000 Euro. Mich würde es jedenfalls sehr, sehr freuen und die Kinder sowieso. Bis dahin bleibt natürlich der Spendenbutton rechts neben diesem Artikel aktiv. Einfach klicken, Betrag einsetzen und per PayPal Gutes tun 🙂

KittyCon 2016, ein ganz persönliches Resümee

schrieb am 07.11.2016 - Allgemein, Benefiz, KittyCon 2016, Organisation - Noch keine Kommentare

Endlich ist es mir gelungen die vielfältigen Eindrücke der nun schon eine Woche zurückliegenden Kitty Moan Convention in Langenfeld zu verarbeiten und einzuordnen. Die 2 Tage KittyCon 2016 am 29. und 30. Oktober waren für mich, für das gesamte Team, ein Wechselbad aus Schockstarre und Glücksgefühlen.

Plakat Kitty Moan Convention in Langenfeld Version 2.0Die Panne mit dem Zeltaufbau, schon ganz früh am Samstagmorgen, übertraf selbst das schlimmste Schreckensszenario, das ich mir in den schlaflosen Nächten zuvor ausgemalt hatte bei weitem. Birgit in Tränen aufgelöst (danke Wolfgang Brandt und Björn Bedey für das Trocknen) und am Ende ihrer Kräfte, ging dann noch ein gutes Stück tiefer. Für den Trubel, die ausgefallenen Lesungen und die daraus resultierende Enttäuschung entschuldige ich mich hier in aller Form. Die großartige Reaktion auf diesen verpatzten Start, verpasst mir allerdings jetzt noch eine Gänsehaut, plötzlich waren dutzende Hände zur Stelle, um zu helfen und das Versäumte zu richten. Innerhalb von Minuten waren die Zelte aufgebaut und mit Stühlen versehen, sogar die Technik im Multimediazelt war pünktlich zum ersten Vortrag vor Ort. Es fällt mir schwer meine Gefühle zu beschreiben (ein Novum für mich als Autor und Wortjongleur), was ich in diesen Augenblicken empfand. Herzlichen Dank dafür, dass ich ein Teil dieser großen, liebenswerten Familie sein darf!

KittyCon 2016, Foto: Robert Metozzi

Ein zweiter Kritikpunkt sind bestimmt die mangelnden Besucherzahlen, die ein gutes Stück hinter meinen (unser aller) Erwartungen zurückblieben. Es wird sich zeigen, woran das lag. Dennoch war die Stimmung hervorragend bei unserer „kleinen, feinen Convention“, die sehr familiär daherkam und jedem das behagliche Gefühl von Zuhause vermittelte. Fachkundige Gespräche, fast 40 Lesungen und Vorträge, hochklassige Künstler, witzige Show-acts (Wer jemals wilde Piraten auf umgebauten Bobbycars durch eine Halle rasen sah, weiß wovon ich rede) und viele liebe Menschen bildeten 2 Tage lang den Rahmen für eine eingeschworene Gemeinschaft. Der traditionsreiche Carl-Becker-Saal als Kulisse mit Industrieflair tat sein Übriges dazu, aus einem Versuchsballon letztlich doch eine gelungene Veranstaltung zu machen. Eine gute Gelegenheit den Vermietern Judith und Daniel Dorsch ganz herzlich zu danken, dass sie sich auf dieses Wagnis eingelassen haben.

KittyCon 2016 - Foto: Robert Metozzi

Jetzt nach der Con liegt noch eine Menge Arbeit vor uns, und damit spreche ich fürs ganze Team, denn eins steht fest, auch 2017 wird es eine Kitty Moan Convention in Langenfeld geben. Die Flut von Berichten, Videos und Fotos im Netz hat uns schlichtweg umgehauen. Wir sind noch jetzt berauscht von all dem Zuspruch und der positiven Resonanz. Wir versprechen, uns die vielen Tipps, die wir von euch bekamen, zu Herzen zu nehmen. Ganz lieben Dank dafür. Dinge, die funktionierten (und die auch gut ankamen) werden wir beibehalten, andere überdenken und verbessern, andere ganz sein lassen. Eine Party wird es 2017 deshalb nicht geben, vielleicht etwas ruhigeres, das auch nach einem langen Messetag Lust aufs Hingehen macht und als wertvoll empfunden wird. Übrigens werden wir die Bühne im Saal wohl vielfältiger nutzen, als für Begrüßung, Ansagen und Dankesreden – da ist die Orga selbst ganz gespannt.

KittyCon 2016 - Foto:Robert Metozzi

Mit diesem unglaublichen Auf- und Antrieb klappt es 2017 ganz sicher auch, mehr Besucher für einen Trip nach Langenfeld zu begeistern, da bin ich mehr als zuversichtlich. Denn eins steht fest, jeder, der bei der KittyCon 2016 nicht dabei war, hat wirklich etwas verpasst.

Sehr gefreut haben wir uns über die vielen „inoffiziellen“ Anmeldungen zur nächsten, zur 3. Kitty Moan Convention am 28. und 29. Oktober 2017, wieder im Carl-Becker-Saal, da wurden sogar schon die Quartiere fürs nächste Jahr festgemacht. Ich sage nur: „Wow, ihr seid einfach unglaublich!“
kittycon2017_plakat_300
In den nächsten Tagen geht unsere aktualisierte Website online und dann ist auch schon eine „offizielle“ Anmeldung für die KittyCon 2017 möglich 🙂

Ganz herzlich danke ich dem Orgateam, das in den beiden Tagen KittyCon (und davor und danach) wahrlich Übermenschliches geleistet hat und stets allen hilfreich zur Seite stand. Namentlich danke ich: Ingrid Vasen, Udo Buhrmeister, Heike Schmidt, Markus Lawo, Chrissie Borneck, Robert Metozzi, Sybille Falke, Brigitte Schürkämper, Fatma Catal, Torsten Muntz und natürlich meiner besseren Hälfte Birgit Sahler, die all den Trubel mit ge- und ertragen hat.

Ganz liebe, herzliche Grüße
Helmut Dunkel alias Cannonball Randall

PS Eine Übersicht mit Berichten, Videos und Fotos findet ihr unter: http://www.kittycon.de/die-kitty-moan-convention-2016-im-blick/

PPS Last but not least das Ergebnis unserer Spendenaktion fürs Kinder- und Jugendhospiz Regenbogenland in Düsseldorf. Durch Spenden und Eintrittsgeldanteil kamen fast 400 Euro zusammen. Herzlichen Dank auch dafür! Birgit und ich stocken den Betrag gerne auf einen halben Tausender auf, eine Summe, die zum Wohle der Kinder sicher gut angelegt ist.

Die Kitty Moan Convention 2016 im Blick

schrieb am 01.11.2016 - Allgemein, KittyCon 2016 - 2 Kommentare

Immer noch ziemlich groggy von Stress und Endorphinen der letzten Tage, gibt es heute zwar noch kein persönliches Resümee von mir und dem KittyCon Orgateam, dafür aber reichlich Links zu Bild- und Videomaterial über 2 Tage Kitty Moan Convention, das Teilnehmer, Besucher, Fotografen und Filmteams in den letzten Stunden veröffentlicht haben. Woher nehmt ihr bloß diese Energie 🙂

Wir haben hier auch noch über 1000 Fotos zu sichten, die unsere Fotografen Robert Metozzi und Udo Buhrmeister geschossen haben. Die rundweg positive Resonanz auf unser Convention-Küken haut uns jedenfalls um. Ja, wir haben noch so einiges zu lernen und mit den Besucherströmen hat es auch noch nicht so richtig geklappt, aber mit dieser fantastischen Unterstützung werden wir bei der dritten Auflage der Kitty Moan Convention, am 28. und 29. Oktober 2017, sicher noch den ein oder anderen Brikett mehr auflegen können.

Herzlich, mit einer Träne im Auge
Helmut Dunkel alias Cannonball Randall

Die Links (zuletzt aktualisiert 05.11.16):

http://conventionartists.blogspot.de/2016/10/convention-bericht-die-kitty-moan.html

https://www.flickr.com/photos/starcadet/sets/72157675923669555

http://darktmovieart.de/2016/10/30/2-kitty-moan-convention-carl-becker-saal-langenfeld/

https://www.youtube.com/watch?v=gGo9-LE-WW4

http://kueperpunk2012.blogspot.de/2016/10/kitty-moan-convention-2016-ein.html

http://darktmovieart.de/2016/11/01/kitty-moan-convention-die-aftershow-party/

http://achimmehnert.blogspot.de/2016/11/2-kitty-moan-convention-in-langenfeld.html

http://www.geisterspiegel.de/?p=37163

http://darktmovieart.de/2016/11/01/kitty-moan-convention-2016/

Cosplay-Regeln bei der KittyCon 2016

schrieb am 23.10.2016 - Allgemein, KittyCon 2016, Organisation - Noch keine Kommentare

Liebe Cosplay-Fans!

In den letzten Tagen kamen verstärkt Emails und Anfragen über die sozialen Netzwerke, die das Thema Waffen und waffenähnliche Gegenstände bei der Kitty Moan Convention zum Inhalt hatten. Fragen, die weder leicht noch leichtfertig zu beantworten sind.

Punkt ist, kaum ein Cosplay, kaum eine LARP-Gewandung kommt ohne Waffen oder waffenähnliche Accessoires aus. Auch für mich als Veranstalter sind James Bond ohne Beretta, der Terminator ohne Maschinengewehr oder Zwerg Gimli ohne Streitaxt kaum vorstellbar. Bei aller Liebe zur Authentizität von Kostümen, nehmen ich und das Orgateam die Wahrung der Sicherheit aller Besucher und Teilnehmer der KittyCon sehr ernst; Verletzungsgefahren durch Waffen und waffenähnliche Accessoires müssen minimiert werden. Deshalb gibt es, basierend auf dem deutschen Waffengesetz, einige Regeln zu beachten:

Grundsätzlich nicht erlaubt ist das Mitführen und Tragen folgender Gegenstände:

  • Gegenstände die laut deutscher Gesetzgebung als Waffen gelten und auch in der Öffentlichkeit nicht mitgeführt werden dürfen!
  • Schwerter, Messer, Schneidwerkzeuge mit geschliffenen Klingen
  • Gas- oder Signalpistolen und Revolver
  • Lanzen, Speere, Hellebarden mit Metall- oder Hart-PVC-Klinge
  • Farbmarkierungswaffen (sog. Gotcha-Pistolen)
  • Schussfähige Replikas oder Modelle von Lang- und Kurzwaffen
  • Replikas oder Modelle von halbautomatischen oder automatischen Waffen
  • Nunchakus, Wurfsterne (Shuriken), Tonfas und Teleskopstöcke
  • funktionsfähige Bögen, Armbrüste, Blasrohre und deren Pfeile
  • Sprengstoff, hochentzündliche Materialien und Feuerwerkskörper
  • Baseballschläger

Im Einzelfall wird die Entscheidung vom Ordnungspersonal beim „Waffen und Requisitencheck“ getroffen. Diese Entscheidung ist endgültig und kann nicht angefochten werden. Bei den sogenannten „Walking acts“ werden die Waffen schon im Vorfeld kontrolliert. In beiden Fällen werden genehmigte Waffen gekennzeichnet und dürfen das Gelände während der Veranstaltung nicht mehr verlassen. Zusätzlich bekommt der Besitzer einen zur Waffe und Kostüm gehörenden Schein, der dem Ordnungspersonal auf Verlangen vorgezeigt werden muss. Dies ist notwendig um den Austausch Kennzeichnung an eine andere Waffe zu verhindern.

WICHTIG: Alle Besucher führen Waffenimitate auf eigene Gefahr mit sich und sind für alle damit verursachten Schäden haftbar.

Beachtet bitte, dass ich und das Orgateam diese Regeln nicht aufgestellt haben, um euch zu ärgern. Auch unterscheiden sich diese Regeln nicht erheblich von denen anderer Conventions, weil sie sich zwingend aus dem Gesetz der Bundesrepublik Deutschland ergeben. Die Sicherheit für alle Beteiligten geht in jedem Fall vor, das letzte Wort haben die Sicherheitskräfte. Ich hoffe auf euer Verständnis und eure Unterstützung damit die KittyCon auch 2016 ein erfolgreiches Event und ein tolles gemeinsames Erlebnis für alle wird.

Herzlich
Helmut Dunkel alias Cannonball Randall

Spendenbutton fürs Regenbogenland

schrieb am 13.10.2016 - Allgemein, Benefiz, KittyCon 2016, Organisation - 1 Kommentar

Spendenaktion Regenbogenland DüsseldorfLiebe KittyCon-Fans, seit heute gibt es ein neues Feature auf der KittyCon-Website, den Spendenbutton für das Regenbogenland Düsseldorf.

Wie ihr wisst, engagiert sich die Kitty Moan Convention für das Kinder- und Jugendhospiz in der Torfbruchstraße. Schon bei der ersten KittyCon 2015 kam ein schönes Sümmchen zusammen, dass wir im Namen aller Teilnehmer und Besucher überreichen konnten.

Der Besuch im Hospiz zeigte deutlich, dass das gesammelte Geld kaum besser angelegt werden könnte. Es ist wirklich beeindruckend, was dort für schwerstbehinderte Kinder (und deren Familien) geleistet wird.

Das Haus ist kindgerecht, farbenfroh und vermittelt eine Atmosphäre des Angenommenseins. Die kleinen Patienten (derzeit 8) erhalten eine liebevolle 1 zu 1 Betreuung rund um die Uhr. Derzeit wird ein weiteres Haus errichtet, das Platz für 5 Jugendliche bietet. Speziell Jugendhospize gibt es nur ganz wenige in Deutschland.

Um diese Aufgaben zu stemmen sind Spenden und Unterstützung unverzichtbar, denn die Krankenkassen zahlen nur einen kleinen Teil der Kosten. Die für den Unterhalt fehlenden 1,2 Millionen Euro im Jahr müssen auf anderem Wege reinkommen. Jeder Beitrag hilft!

Deshalb machen wir weiter mit Geld sammeln. Bei der KittyCon 2016 wird es unter anderem einen Infostand zum Regenbogenland geben. Und ganz wichtig: Ab sofort habt ihr die Möglichkeit hier auf der KittyCon-Website zu spenden. In der rechten Spalte den Spendenbutten drücken, Betrag eintragen und mit PayPal bezahlen. Das geht auch, wenn ihr kein PayPal-Konto habt.

Herzlichen Dank!
Helmut Dunkel alias Cannonball Randall
für die Kitty Moan Convention

Programm Kitty Moan Convention 2016 Teil 2

schrieb am 11.10.2016 - Allgemein, KittyCon 2016, Programm 2016 - Noch keine Kommentare

Der 2. Teil des KittyCon Programms widmet sich Künstlern, Verlagen und Händlern, die mit eigenem Stand vertreten sind. Eine illustre Liste, wie wir finden 🙂

Künstler-Allee im Saal

Anna Kersten Kombiniert auf einzigartige Weise traditionelle Tusche- und  Federzeichnungen mit Photoshop. Die Motive finden Anwendung in den beiden Genres Horror und Fantasy.
Belladeath Der freundliche Teufel aus der Nachbarschaft präsentiert Kunst, Schädeleien und Mode aus der Hölle.
Hannah Böving Freiberufliche Illustratorin aus Bochum. Sie ist als Grafikerin in der Games-Industrie tätig, illustriert Buchcover, Trading Card- und Rollenspiele.
KeyD Das Herz der Illustratorin aus Neu-Ulm schlägt für die rein analoge Handarbeit in der Illustration. Sie hat sich spezialisiert auf Portraits in verschiedenen Bereichen, oft mit einer großen Portion Fantastik gemischt.
Martin Schlierkamp Freiberuflicher Illustrator und Designer aus Köln. Er arbeitet bevorzugt klassisch und hat sich auf fantastische Motive aus Film und Literatur spezialisiert.
Mue Künstlerin aus Marl im Kreis Recklinghausen, spezialisiert auf die Darstellung von Männern und maskulinen Charakteren. Beschreibt ihre Kunst als „semi-realistisch und (homo-)erotisch“.
Steff Murschetz Zeichner und Herausgeber von U-Comix. Zeichnet dich live am Stand. Zombie-Porträt gefällig?
TaraskeCosplay Cosplay vom Feinsten – Latex, Farbe, Worbla. Gestaltet den Workshop „Werken mit Worbla“ in Zelt 4.
Uwe Fischer Chrome, Skelette und Gitarren – Airbrush-Kunst aus Heiligenhaus. Gestaltet den Workshop „Airbrush für Einsteiger“ in Zelt 4.
Vincent Lentzsch Ein vielseitiger Künstler der im Bereich Zeichnung, Fotografie und Designs aktiv ist. Seit 2011 gibt es zudem eine eigene Kollektion von Siebdruck Shirtdesigns.

 

Verlage, Agenturen, befreundete Cons und Vereine im Saal

acabus Verlag Der acabus Verlag veröffentlicht seit 2008 getreu seinem Motto „Lies bunter“ Titel aus den Genres Fantastik, Spannung, Historischer Roman und Moderne Literatur. Am Stand Verleger Björn Bedey.
Agentur Ashera Die Agentur Ashera vermittelt die Werke von Autoren und Künstlern sowie Lizenzen im In- und Ausland. Am Stand die von der Agentur vertretenen Autoren: Annika Dick, Guido Krain und Norma Feye.
Blitzverlag Der BLITZ-Ver­lag wurde 1995 zum Zwecke der Pu­bli­ka­tion deut­scher Phan­tas­tik ge­grün­det. In­zwi­schen sind meh­rere hun­dert Ti­tel er­schie­nen. Die meis­ten Werke wer­den in li­mi­tier­ter Samm­ler­auf­lage ver­öf­fent­licht. Am Stand Jörg Kagelmann.
Bundesamt für magische Wesen (BAmFW) Das Bundesamt für Magische Wesen mit Sitz in Bonn ist die oberste Bundesbehörde mit der Zuständigkeit für magische, mythische und fantastische Wesen. Am Stand P.M. Hermann, Hope Cavendish und Halina Sega.
Edition Roter Drache Das Buch als Tor zur anderen Welt. Die Edition Roter Drache ist ein Independent-Verlag mit Sitz in Thüringen und einer der wenigen Verlage, die neben Belletristik auch Sachbücher führen. Am Stand die lesenden Autoren Dr. Christian Krumm, Selina Haritz, Tanja Schierding und Verleger Holger Kiemannel.
Emmerich Books & Media Mit der Hugh-Walker-Werkreihe und der Neuausgabe der Müggenburg’schen Heftreihe „Hexer Stanley“ hat sich der Kleinverlag in einschlägigen Leserkreisen einen Namen gemacht. Am Stand die Autorinnen Bernar LeSton und und Anja Fahrner.
Fabylon Verlag Gegründet 1987, publiziert Fabylon deutschsprachige Autoren, vor allem im phantastischen Genre, die nicht dem allgemeingefälligen „Standard“ entsprechen. Am Stand Uschi Ziet­sch-Jam­bor.
MVP e.V. – Marburg-Con Der Marburg Con, Heimat des Marburg-Awwards und des des Vincent-Preises, des Deutschen Literatur Horrorpreises. Am Stand informiert Thomas Vaterrodt.
S.F.C.D. Der Science Fiction Club Deutschland, vertreten durch Fandom-Urgestein Roger Murmann.
Verlag der Schatten Der Verlag der Schatten wurde 2014 gegründet und hat sich auf Mystery, Dark Fantasy und Horror spezialisiert. Am Stand die Autorinnen P.C. Thomas und Jasmin Jülicher.
Verlag Torsten Low Der „Bissige Verleger“ in seinem Element. „Fair verlegen“ ist das Motto von Torsten Low, der mit Anthologien und Romanen einen Mix aus unveröffentlichten Jungautoren und bereits veröffentlichten Autoren sucht.

 

Händler, Handwerk und (noch mehr) Bücher im Saal

Event-Fashion Koch/Robenwald Die Adresse in Langenfeld, wenn es um Kostüme und Zubehör geht … Fachsimpeln mit Inhaber Thorsten Koch garantiert.
Figurenwerkstatt Ruland Lebensgroße und lebensechte Filmfiguren, von Frankenstein über Leatherface bis zu den Minions. Trotz eigener zeitgleicher Ausstellung bei der KittyCon.
Handmade NAY Ausgefallene Unikate von Fanarts bis zu frei kreativ erschaffenem, von Zauberhaftem über Nützliches bis hin zu Skurilem, alles mit Liebe handgefertigt.
Hiltrud Marketts Bücherecke Langenfelds Adresse, wenn es um Comics für Erwachsene geht. Sammler Dirk Tillenburg lädt ein zum plauschen und schmökern.
RP-Games, Leverkusen  RP-Games in Leverkusen bietet auf knapp 200 m² eine große Auswahl an allem was in die Bereiche Tabletop, Brettspiele, Pen & Paper und Trading Card Games fällt.
Tinnef, Yvonne Plum Raum für Kultur und Zeitreisen in Köln Mülheim. Schmuck, Accessoires und Dekoartikel, die oft düster-romantisch, manchmal auch ein bisschen makaber sind
Haus Arndt – The CelticCorner Irish Pub Irische Spezialitäten und Biere. Verantwortlich für Speis & Trank bei der KittyCon. Zu finden im Foyer, Theke.

Eine Menge los bei der KittyCon. Ins Detail gehen wir in den nächsten Tagen. Noch mehr Input gibt es im ConBuch und natürlich der Con. Stay tuned … 🙂

PS: Alle Angaben ohne Gewähr, es kann sich immer noch etwas ändern … 🙂

Programm Kitty Moan Convention 2016 Teil 1

schrieb am 09.10.2016 - Allgemein, KittyCon 2016, Organisation, Programm 2016 - Noch keine Kommentare

Wie versprochen heute online, das Programm der Kitty Moan Convention 2016. Im 1 Teil geht es um Lesungen, Vorträge und Workshops. Ein Heer von Autoren- und Verlagskollegen bestreiten 39 fantastische Lesungen und Vorträge. Verteilt auf 2 Tage und 4 Zelte auf dem Außengelände des Carl-Becker-Saals ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei. Dazu kommen vier 90-minütige Workshops für alle, die es praktischer angehen lassen wollen 🙂 Aktualisierte Version vom 25.10.2016.

Samstag, 29. Oktober 2016 – Außengelände Zelt 1

 11 Uhr Cannonball Randall Kitty Moan – Wie viel Sex darf es denn sein? Wie alles begann …
 12 Uhr Alessandra Reß Auszüge aus dem postapokalyptischen „Liminale Personae“ (Amrûn Verlag) und der Cyber-Dystopie „Spielende Götter“ (ohneohren Verlag).
 13 Uhr Guido Krain, Agentur Ashera Vorstellung: „Die Augen des Panthers“, „Argentim Noctis“ und „Schwarzauges Schergen“.
 14 Uhr Axel Kruse Lesung aus dem aktuellen Buch „Geschichten eines Geistreisenden“.
 15 Uhr Bernar LeSton, Emmerich Books & Media Lesung Anthologie „Dr. LeStons Kabinett der seltsamen Szenarien“ und Auszüge aus LeStons erstem Steampunk Western.
 16 Uhr Anja Bagus Liest aus ihrem brandneuen Aetherwelt-Roman „Ruhelos“.
 17 Uhr P.M. Hermann, BAfmW Lesung aus den Vampir-Krimis „BLUTSAUGER UNDERCOVER“ und „MISSION WIENER BLUT“.

 

Samstag, 29. Oktober 2016 – Außengelände Zelt 2

 11 Uhr Annika Dick, Agentur Ashera Vorstellung „Nike“, „Fauler Zauber (Hex Hex)“ und „Sieben Mal vom Tod geküsst“.
 12 Uhr Verlag Torsten Low und Autoren Horror meets Humor – Dunkles und Düsteres, gepaart mit Humor, ist Programm im Verlag Torsten Low.
 13 Uhr Jasmin Jülicher, Verlag der Schatten Lesung Geschichte „Aurum“ (Horror ab 16) aus der Anthologie „Verfluchte Städte“.
 14 Uhr Lisa Dröttboom Die Legende um Rajou.
 15 Uhr Carol Grayson Lesung aus „Im Bann der Lilie“ (Sammelband erschienen 2016 im Brighton Verlag) – Gay Historical Romance.
 16 Uhr André Geist Auf der KittyCon wird er eine brandneue Geschichte zum Vortrag bringen.
 17 Uhr Micha Sommer „Geschichten aus Rammelstadt“ – Comedy-Action-Fantasy-Horrorporno, Poetryslam erprobt.

 

Samstag, 29. Oktober 2016 – Außengelände Zelt 3 (Multimedia)

 11 Uhr Anja Bagus liest aus der Anthologie „Mütter“
 12 Uhr Uschi Zietsch, Fabylon Verlag Verlagspanel: Lesung aus den „Chroniken von Waldsee“ und Vorstellung von „Sternwolke und Eiszauber“.
 13 Uhr Robert Vogel Rücksturz zur Erde: 50 Jahre Raumpatrouille Orion
 14 Uhr Björn Bedey, Acabus Verlag Lesung „Die Chroniken von Chaos und Ordnung“
 15 Uhr Lars Adler Multimediavortrag: Adult Anime – Anime for Adults?
 16 Uhr Verlag Torsten Low und Autoren „Die Herbstlande“ – Sie musste Nathan retten – um jeden Preis!
 17 Uhr Cannonball Randall Kitty Moan erobert Amerika. Die englischsprachige Ausgabe kurz vor dem Start …

 

Samstag, 29. Oktober 2016 – Außengelände Zelt 4 (Workshops)

 11 Uhr
 12 Uhr TaraskeCosplay Werken mit Worbla, ein thermoplastischer Kunstoff revolutioniert Cosplay und LARP.
 13 Uhr TaraskeCosplay dito
 14 Uhr
 15 Uhr Uwe Fischer Airbrush für Anfänger, eine Einführung in die kreative Arbeit mit Spritzpistole und Farbe
 16 Uhr Uwe Fischer dito
 17 Uhr

 

Sonntag, 30. Oktober 2016 – Außengelände Zelt 1

 11 Uhr  Cannonball Randall Kitty Moan, die zweite Auflage oder wie es mit der Serie weitergeht.
 12 Uhr Selina Haritz, Edition Roter Drache „Traumdealer am Abstellgleis“, der drogensüchtige Regenbogen-Teddybär und seine Freunde
 13 Uhr Thorsten Küper Lesung aus der dystopischen Anthologie „Gamer“ herausgegeben von André Skora
 14 Uhr Ute Raasch  Lesung aus „Das Geheimnis von Antakana“
 15 Uhr Halina Sega, BAfmW t.b.a.
 16 Uhr Verlag Torsten Low Horror meets Humor … again.

 

Sonntag, 30. Oktober 2016 – Außengelände Zelt 2

 11 Uhr Hope Cavendish Die historische Vampirromanserie „Zeitgenossen“ zu Gast beim Bundesamt für magische Wesen.
 12 Uhr Anja Fahrner, Emmerich Books & Media Lesung aus ihrem Debütroman „Alkatar“.
 13 Uhr P.C. Thomas, Verlag der Schatten Lesung Geschichte „Ipuana“ (Horror ab 16) aus der Anthologie „Mysteriöse Orte“.
 14 Uhr Christian Krumm, Edition Roter Drache liest aus „Traumschrott“
 15 Uhr Norma Feye, Agentur Ashera Vorstellung: „Nachtwanderer“, „Ghetto 7“ und „Sterbende Sonne“.
 16 Uhr Markus Walther, Acabus Verlag Liest aus seinem aktuellen Buch „Beatrice – Rückkehr ins Buchland“, wird dabei aber auch auf den ersten Band „Buchland“eingehen.

 

Sonntag, 30. Oktober 2016 – Außengelände Zelt 3 (Multimedia)

 11 Uhr Esther Barvar „Das Juwel von Ized“ Band 1, 2 & 3.
 12 Uhr Verlag Torsten Low Das Grauen aus dem Norden – Vincent Voss „Frischfleisch – Nullpersonen“ und „Wasser“.
 13 Uhr Lars Adler und Tillmann Courth Der Insider-Talk über Superhelden.
 14 Uhr Robert Vogel 50 Jahre Star Trek – Mit Captain Kirk und Co auf du und du …
 15 Uhr Tillmann Courth Multimediavortrag: Die Lust an der Tabuverletzung – frühe US-Underground-Comix.
 16 Uhr Cannonball Randall Kitty Moan undercover. Band 11 in Sound Surround.

 

Sonntag, 30. Oktober 2016 – Außengelände Zelt 4 (Workshops)

 11 Uhr Uwe Fischer Airbrush für Anfänger, eine Einführung in die kreative Arbeit mit Spritzpistole und Farbe
 12 Uhr Uwe Fischer dito
 13 Uhr
 14 Uhr TaraskeCosplay Werken mit Worbla, ein thermoplastischer Kunstoff revolutioniert Cosplay und LARP.
 15 Uhr TaraskeCosplay dito
 16 Uhr

 

Du siehst, es bahnt sich Großes an bei der KittyCon. In den nächsten Tagen erfährst du weitere Details über unsere Autoren, Vortragenden und Künstler. Stay tuned … 🙂

PS: Alle Angaben natürlich ohne Gewähr, es kann sich immer noch etwas ändern … 🙂

Öffnungszeiten der Kitty Moan Convention

schrieb am 08.10.2016 - Allgemein, KittyCon 2016 - Noch keine Kommentare

Weiterlesen…

Pressemitteilung – Was geht ab bei der KittyCon 2016

schrieb am 07.10.2016 - Allgemein, KittyCon 2016, Pressemitteilungen 2016 - Noch keine Kommentare

Heute ging sie raus, die aktuelle Pressemitteilung zur KittyCon 2016 an die Vertreter der schreibenden, sprechenden und zeigenden Zunft. Lesen kannst du sie bereits hier:

Plakat Kitty Moan Convention in Langenfeld Version 2.0Mit reichlich Rückenwind geht die Kitty Moan Convention (kurz KittyCon) Ende Oktober 2016 in die zweite Runde. Nachdem 2015 mehr als 400 Fans das fantasievolle Lokalereignis mit überregionaler Anziehung besuchten, erwartet Veranstalter Helmut Dunkel dieses Jahr mehr als 1000 Besucher. Samstag, den 29. und Sonntag, den 30.10. jeweils ab 10 Uhr wird Langenfeld erneut zum Dreh- und Angelpunkt für Autoren, Künstler, Verlage, Händler und Fans der Phantastikszene aus ganz Deutschland.

Ort des Spektakels ist diesmal der traditionsreiche Carl-Becker-Saal in der Hitdorfer Str. 10, ein ehrwürdiges Gemäuer, das reichlich Platz und ein wundervolles Ambiente mit dem Charme längst vergangener Zeiten bietet.

Kurz vor Halloween erwarten die Besucher unter der Schirmherrschaft von Dunkels Alter Ego Romanheldin Kitty Moan zwei spannende Tage mit mehr als 40 Autorenlesungen, Vorträgen und Workshops. Dazu gibt es eine zweispurige Künstlerallee, ein Dutzend Verlage, die sich der fantastischen Literatur verschrieben haben und den Händlerbereich, der zum fantasievollen Shoppen einlädt.

Freunde der Verkleidung finden bei der Kostümpromotion alles, was das Herz begehrt. Cosplay- und LARP-gruppen mischen die Veranstaltung fantasievoll auf mit Piratencamp und Zombiewalk.

Samstagnacht ab 20 Uhr startet dann als vorläufiger Höhepunkt die Kitty-Moan-Halloween-Party. Bis 2 Uhr in der Früh hat die gute Laune Hochkonjunktur. Gleich drei Bands spielen lautstark auf zum „Horrorpunk-Festival“: Hellgreaser, We’rewolf und Epilirium, klasse Formationen aus Köln, Gelsenkirchen und die Lokalmatadoren aus der Nachbarstadt Monheim. Zum Abschluss eines garantiert höllisch guten Abends legt dann DJ Totte heiße Scheiben auf.

Die von Künstlern und Aktiven unterstützte Spendenaktion zugunsten des Kinder- und Jugendhospiz Regenbogenland in Düsseldorf rundet das Programm ab.

Damit ist die KittyCon die beste Gelegenheit im herbstlichen Rheinland gleich zwei Tage lang in eine fantastische, manchmal tabufreie Welt einzutauchen, Freunde zu treffen und/ oder mit Autoren, Künstlern und Kollegen in Kontakt zu kommen. Vormerken, weitersagen, dabei sein!

 

Wie kriege ich mein Ticket zur KittyCon?

schrieb am 06.10.2016 - Allgemein, KittyCon 2016, Organisation - Noch keine Kommentare

Wir hatten uns das so schön gedacht mit dem Ticketverkauf online. Unser Partner Cortex-Tickets macht es eigentlich ganz einfach. Leider wirft unser System aber dennoch so einige Fragen auf, was wir aus mittlerweile etlichen Mails erfahren durften. Danke für das wertvolle Feedback, wir versuchen es ab sofort besser zu machen.

Der kniffeligste Punkt zuerst: Bei der KittyCon gibt es gleich 5 verschiedene Tickets. Warum kommt jetzt. Wir möchten dir die Wahl lassen, an welchem Tag du die KittyCon besuchst und ob du zusätzlich zur Party möchtest oder nicht. Kaufe einfach die Karte, die deinen Wünschen am besten entspricht.

Die Tagestickets gibt es für 8 Euro (Samstag, 29.10.) bzw. 6 Euro (Sonntag 30.10.). Das Wochendticket (Kombiticket) bekommst du für 12,50 Euro.

Dafür kannst du die KittyCon am jeweiligen Contag zu den Öffnungszeiten besuchen. Dabei gibt es KEINE Programmpunkte, die extra kosten; Lesungen, Vorträge, Workshops, Ausstellung und Messe sind darin enthalten. Der zweite Tag ist bei uns nicht nur ein Anhängsel, sondern ein vollwertiger Contag mit allem, was dazu gehört. Also ebenso volles Programm und eine Menge Spaß obendrauf.

Zusätzlich gibt es für die Halloweenparty Samstagnacht Tickets, in Kombi mit Samstag- bzw. Wochenendticket, die allerdings zahlenmäßig limitiert sind. Ganz einfach deshalb, weil der Platz im Foyer begrenzt ist und wir die Besucherzahl irgendwie steuern müssen. Zudem gilt, nicht jeder hat die Zeit und Muße (und Kondition) um nach einem anstrengenden Contag noch Party zu machen 🙂

Das Samstagticket mit Party kostet 15 Euro, das Wochenendticket (Kombiticket) mit Party 19,50 Euro.

Tickets bekommst du online hier: http://kittycon2016-ticketshop.cortex-tickets.de/

Alle Tickets bekommst du natürlich auch an der Tageskasse.

Wir hoffen, wir konnten ein wenig Klarheit in unser Ticket-Dickicht bringen. Falls nicht, schreibt uns bitte: http://www.kittycon.de/kontakt/

Neuere Artikel »