Benefiz Archive - www.kittycon.de www.kittycon.de

Kategorie: Benefiz

500 Euro für das Regenbogenland Düsseldorf

schrieb am 09.12.2016 - Allgemein, Benefiz, KittyCon 2016 - Noch keine Kommentare

Helmut Dunkel übergibt 500 Euro Spendenerlös an Katja SchweebergSPENDENAKTION REGENBOGENLAND: Alles in allem befanden sich am Schluss der diesjährigen Kitty Moan Convention in unserer Spendenbox 392,14 Euro, zusammengesetzt aus Spenden, Eintrittskartenanteil und gesammelten Geldern der Piraten der Aera Hard. Birgit und ich stockten den Betrag gerne auf einen halben Tausender auf, zugunsten des Kinder- und Jugendhospizes Düsseldorf.
Gestern war es dann soweit: Übergabe des Betrages an Frau Katja Schweeberg, die beim Regenbogenland zuständig ist für Fundraising und Projektmanagement. Vielen Dank für den herzlichen Empfang.
Auch bei unserem zweiten Besuch in der Torfbruchstraße konnten wir uns davon überzeugen, dass jeder Cent gut angelegt ist. Der Rohbau der (dringend nötigen) Erweiterung des Hauses steht vor der Fertigstellung. Die feierliche Eröffnung ist für Mitte 2017 geplant. Die Erweiterung bietet 4 Jugendlichen Platz zu chillen, abzuhängen und die Dinge zu tun, die junge Leute in ihrem Alter so tun, ganz unabhängig von ihrer Erkrankung und ihren Handikaps. Eine großartige Sache, wie wir finden. Übrigens finanziert sich die Stiftung zu 75 Prozent über Spendengelder. Jeder Euro, jeder Cent ist willkommen und trägt dazu bei, den Kindern und ihren Eltern ein Stück Normalität und ein Plus an mehr Lebensqualität zu geben.

Mehr Infos zum Regenbogenland findet ihr unter: https://www.kinderhospiz-regenbogenland.de/

Wir danken allen, die einen Anteil an diesem wirklich schönen Ergebnis haben, auf das Herzlichste. Damit ging der (vorerst) letzte Akt der 2. Kitty Mon Convention über die Bühne. Natürlich wiederholen wir nächstes Jahr bei der 3. Kitty Moan Convention die Sammelaktion. Vielleicht knacken wir dann gemeinsam die magische Grenze von 1000 Euro. Mich würde es jedenfalls sehr, sehr freuen und die Kinder sowieso. Bis dahin bleibt natürlich der Spendenbutton rechts neben diesem Artikel aktiv. Einfach klicken, Betrag einsetzen und per PayPal Gutes tun 🙂

KittyCon 2016, ein ganz persönliches Resümee

schrieb am 07.11.2016 - Allgemein, Benefiz, KittyCon 2016, Organisation - Noch keine Kommentare

Endlich ist es mir gelungen die vielfältigen Eindrücke der nun schon eine Woche zurückliegenden Kitty Moan Convention in Langenfeld zu verarbeiten und einzuordnen. Die 2 Tage KittyCon 2016 am 29. und 30. Oktober waren für mich, für das gesamte Team, ein Wechselbad aus Schockstarre und Glücksgefühlen.

Plakat Kitty Moan Convention in Langenfeld Version 2.0Die Panne mit dem Zeltaufbau, schon ganz früh am Samstagmorgen, übertraf selbst das schlimmste Schreckensszenario, das ich mir in den schlaflosen Nächten zuvor ausgemalt hatte bei weitem. Birgit in Tränen aufgelöst (danke Wolfgang Brandt und Björn Bedey für das Trocknen) und am Ende ihrer Kräfte, ging dann noch ein gutes Stück tiefer. Für den Trubel, die ausgefallenen Lesungen und die daraus resultierende Enttäuschung entschuldige ich mich hier in aller Form. Die großartige Reaktion auf diesen verpatzten Start, verpasst mir allerdings jetzt noch eine Gänsehaut, plötzlich waren dutzende Hände zur Stelle, um zu helfen und das Versäumte zu richten. Innerhalb von Minuten waren die Zelte aufgebaut und mit Stühlen versehen, sogar die Technik im Multimediazelt war pünktlich zum ersten Vortrag vor Ort. Es fällt mir schwer meine Gefühle zu beschreiben (ein Novum für mich als Autor und Wortjongleur), was ich in diesen Augenblicken empfand. Herzlichen Dank dafür, dass ich ein Teil dieser großen, liebenswerten Familie sein darf!

KittyCon 2016, Foto: Robert Metozzi

Ein zweiter Kritikpunkt sind bestimmt die mangelnden Besucherzahlen, die ein gutes Stück hinter meinen (unser aller) Erwartungen zurückblieben. Es wird sich zeigen, woran das lag. Dennoch war die Stimmung hervorragend bei unserer „kleinen, feinen Convention“, die sehr familiär daherkam und jedem das behagliche Gefühl von Zuhause vermittelte. Fachkundige Gespräche, fast 40 Lesungen und Vorträge, hochklassige Künstler, witzige Show-acts (Wer jemals wilde Piraten auf umgebauten Bobbycars durch eine Halle rasen sah, weiß wovon ich rede) und viele liebe Menschen bildeten 2 Tage lang den Rahmen für eine eingeschworene Gemeinschaft. Der traditionsreiche Carl-Becker-Saal als Kulisse mit Industrieflair tat sein Übriges dazu, aus einem Versuchsballon letztlich doch eine gelungene Veranstaltung zu machen. Eine gute Gelegenheit den Vermietern Judith und Daniel Dorsch ganz herzlich zu danken, dass sie sich auf dieses Wagnis eingelassen haben.

KittyCon 2016 - Foto: Robert Metozzi

Jetzt nach der Con liegt noch eine Menge Arbeit vor uns, und damit spreche ich fürs ganze Team, denn eins steht fest, auch 2017 wird es eine Kitty Moan Convention in Langenfeld geben. Die Flut von Berichten, Videos und Fotos im Netz hat uns schlichtweg umgehauen. Wir sind noch jetzt berauscht von all dem Zuspruch und der positiven Resonanz. Wir versprechen, uns die vielen Tipps, die wir von euch bekamen, zu Herzen zu nehmen. Ganz lieben Dank dafür. Dinge, die funktionierten (und die auch gut ankamen) werden wir beibehalten, andere überdenken und verbessern, andere ganz sein lassen. Eine Party wird es 2017 deshalb nicht geben, vielleicht etwas ruhigeres, das auch nach einem langen Messetag Lust aufs Hingehen macht und als wertvoll empfunden wird. Übrigens werden wir die Bühne im Saal wohl vielfältiger nutzen, als für Begrüßung, Ansagen und Dankesreden – da ist die Orga selbst ganz gespannt.

KittyCon 2016 - Foto:Robert Metozzi

Mit diesem unglaublichen Auf- und Antrieb klappt es 2017 ganz sicher auch, mehr Besucher für einen Trip nach Langenfeld zu begeistern, da bin ich mehr als zuversichtlich. Denn eins steht fest, jeder, der bei der KittyCon 2016 nicht dabei war, hat wirklich etwas verpasst.

Sehr gefreut haben wir uns über die vielen „inoffiziellen“ Anmeldungen zur nächsten, zur 3. Kitty Moan Convention am 28. und 29. Oktober 2017, wieder im Carl-Becker-Saal, da wurden sogar schon die Quartiere fürs nächste Jahr festgemacht. Ich sage nur: „Wow, ihr seid einfach unglaublich!“
kittycon2017_plakat_300
In den nächsten Tagen geht unsere aktualisierte Website online und dann ist auch schon eine „offizielle“ Anmeldung für die KittyCon 2017 möglich 🙂

Ganz herzlich danke ich dem Orgateam, das in den beiden Tagen KittyCon (und davor und danach) wahrlich Übermenschliches geleistet hat und stets allen hilfreich zur Seite stand. Namentlich danke ich: Ingrid Vasen, Udo Buhrmeister, Heike Schmidt, Markus Lawo, Chrissie Borneck, Robert Metozzi, Sybille Falke, Brigitte Schürkämper, Fatma Catal, Torsten Muntz und natürlich meiner besseren Hälfte Birgit Sahler, die all den Trubel mit ge- und ertragen hat.

Ganz liebe, herzliche Grüße
Helmut Dunkel alias Cannonball Randall

PS Eine Übersicht mit Berichten, Videos und Fotos findet ihr unter: http://www.kittycon.de/die-kitty-moan-convention-2016-im-blick/

PPS Last but not least das Ergebnis unserer Spendenaktion fürs Kinder- und Jugendhospiz Regenbogenland in Düsseldorf. Durch Spenden und Eintrittsgeldanteil kamen fast 400 Euro zusammen. Herzlichen Dank auch dafür! Birgit und ich stocken den Betrag gerne auf einen halben Tausender auf, eine Summe, die zum Wohle der Kinder sicher gut angelegt ist.

Spendenbutton fürs Regenbogenland

schrieb am 13.10.2016 - Allgemein, Benefiz, KittyCon 2016, Organisation - 1 Kommentar

Spendenaktion Regenbogenland DüsseldorfLiebe KittyCon-Fans, seit heute gibt es ein neues Feature auf der KittyCon-Website, den Spendenbutton für das Regenbogenland Düsseldorf.

Wie ihr wisst, engagiert sich die Kitty Moan Convention für das Kinder- und Jugendhospiz in der Torfbruchstraße. Schon bei der ersten KittyCon 2015 kam ein schönes Sümmchen zusammen, dass wir im Namen aller Teilnehmer und Besucher überreichen konnten.

Der Besuch im Hospiz zeigte deutlich, dass das gesammelte Geld kaum besser angelegt werden könnte. Es ist wirklich beeindruckend, was dort für schwerstbehinderte Kinder (und deren Familien) geleistet wird.

Das Haus ist kindgerecht, farbenfroh und vermittelt eine Atmosphäre des Angenommenseins. Die kleinen Patienten (derzeit 8) erhalten eine liebevolle 1 zu 1 Betreuung rund um die Uhr. Derzeit wird ein weiteres Haus errichtet, das Platz für 5 Jugendliche bietet. Speziell Jugendhospize gibt es nur ganz wenige in Deutschland.

Um diese Aufgaben zu stemmen sind Spenden und Unterstützung unverzichtbar, denn die Krankenkassen zahlen nur einen kleinen Teil der Kosten. Die für den Unterhalt fehlenden 1,2 Millionen Euro im Jahr müssen auf anderem Wege reinkommen. Jeder Beitrag hilft!

Deshalb machen wir weiter mit Geld sammeln. Bei der KittyCon 2016 wird es unter anderem einen Infostand zum Regenbogenland geben. Und ganz wichtig: Ab sofort habt ihr die Möglichkeit hier auf der KittyCon-Website zu spenden. In der rechten Spalte den Spendenbutten drücken, Betrag eintragen und mit PayPal bezahlen. Das geht auch, wenn ihr kein PayPal-Konto habt.

Herzlichen Dank!
Helmut Dunkel alias Cannonball Randall
für die Kitty Moan Convention